Hallenfußball
SpVgg SV Weiden gewinnt Medienhaus-Cup

Da hatte auch der zum besten Torwart des Turniers gewählte Michael Heisig (am Boden) keine Chance: Seine Mannschaft, der SV Etzenricht, verlor im Siebenmeterschießen das Spiel um Platz drei. Bild: ref
Sport
Weiden in der Oberpfalz
27.12.2015
1046
0
 
Die Finalisten: Die SpVgg SV Weiden (weiße Trikots) trat als Titelverteidiger an, der SV Raigering (blaue Trikots) schaffte völlig überraschend als Kreisligist den Einzug ins Endspiel. Bild: ref

Die SpVgg SV Weiden hat zum sechsten Mal den Medienhaus-Cup gewonnen. Im Endspiel bezwang der Titelverteidiger den SV Raigering verdient mit 3:1.

Die triMAX-Halle in Amberg hat ihre Feuertaufe als Austragungsort für den Medienhaus-Cup 2015 bestanden. Über 1000 Zuschauer verfolgten am Sonntag das größte Hallenfußballturnier in der Region. Die Fußballfans bereuten ihr Kommen nicht. Spannende Spiele, 74 Treffer und ein unterhaltsames Rahmenprogramm waren einmal mehr die Eckdaten des Traditionsturniers.

Endstation im Finale


Mit der SpVgg SV Weiden hatte die Veranstaltung einen verdienten Sieger. Der Bayernligist stellte trotz des einen oder anderen Durchhängers das spielerisch beste Team. Vor heimischer Kulisse wuchs Gastgeber SV Raigering über sich hinaus und wurde erst im Endspiel gestoppt. Ein starkes Turnier spielten auch der SV Mitterteich und der SV Etzenricht auf den Rängen drei und vier. Während die DJK Gebenbach (5.) und der FV Vilseck (6.) mit ihrem Abschneiden zufrieden sein konnten, hatten sich zwei andere Vereine etwas mehr erwartet. Der SV Sorghof (7.) und SC Ettmannsdorf (8.) machten die letzten Plätze unter sich aus.

In der Gruppe A startete Vorjahresfinalist SV Etzenricht mit einem 2:2 gegen den FV Vilseck verhalten in die Konkurrenz. Der 3:2-Erfolg gegen den SC Ettmannsdorf ließ für den Landesligisten jedoch alle Optionen offen auf den Gruppensieg. Dazu musste aber ein Sieg gegen den Gastgeber SV Raigering her, der in den ersten beiden Partien Ettmannsdorf (2:0) sowie Vilseck (1:0) in die Schranken gewiesen hatte. Mit einem vollen Erfolg gegen Etzenricht wäre Kreisliga-Spitzenreiter Raigering sogar als Gruppensieger in das Halbfinale eingezogen. Dieses Vorhaben durchkreuzte jedoch der SVE: Ein Treffer von Tobias Scharl sorgte für den 2:1-Sieg des Favoriten. Während die Vilsecker mit dem dritten Platz vorlieb nehmen mussten, setzte Ettmannsdorf sein schwaches Abschneiden bei seinen bisherigen Medienhaus-Cup-Starts als punktloser Letzter fort.

Ein Wechselbad der Gefühle durchlebte in der Gruppe B Titelverteidiger SpVgg SV Weiden. Sowohl gegen den SV Sorghof (4:3) als auch die DJK Gebenbach (3:2) standen die Partien auf des Messer Schneide. Jeweils erst in den Schlusssekunden sicherte sich der Bayernligist den knappen Sieg und qualifizierte sich vorzeitig für das Halbfinale. Um die Weidener unter die letzten Vier zu begleiten, hätte sich der SV Mitterteich im abschließenden Gruppenspiel auch eine knappe Niederlage gegen die SpVgg SV erlauben dürfen. Aber die Stiftländer hatten anderes im Sinn und fieselten den Gegner mit 4:0 ab. Für Gebenbach, das erstmals vom neuen Trainer Faruk Maloku gecoacht wurde, blieb nur Platz drei. Ohne Punktgewinn belegte Sorghof den letzten Gruppenplatz.

SpVgg SV Weiden kontra SV Etzenricht - den Medienhaus-Cup-Klassiker gab es diesmal bereits im Halbfinale. In der Neuauflage des letztjährigen Endspiels behielten die Schwarz-Blauen wie 2014 mit 3:2 erneut die Oberhand. Christoph Hegenbart brachte Weiden in Front, was Tobias Scharl mit dem Ausgleich beantwortete. Zwei Tore von Martin Schuster brachten den Favoriten dann auf die Siegerstraße. Der 3:2-Anschlusstreffer durch Uli Hermann kam für Etzenricht zu spät.

Mitterteich geschlagen


Im zweiten Semifinale setzten die Himmelsstürmer aus Raigering ihren Siegeszug fort. Als die Panduren bereits mit 2:0 durch Treffer von Max Riß und Florian Haller führten, sahen sie wie der sichere Sieger aus. Aber der SV Mitterteich kam zurück und glich durch Simon Hecht sowie Martin Bächer aus. Dem Raigeringer Michael Meyer war es vorbehalten, seine Farben mit einer Einzelaktion ins Endspiel zu schießen.

Dort bot der SVR der drei Klassen höher spielenden SpVgg SV Weiden lange Paroli - bis zur letzten Minute der ersten Spielhälfte. Da zog Stefan Graf ab und der Ball zappelte zum 1:0 im Raigeringer Netz. Michael Busch sowie Christoph Hegenbart legten nach dem Wechsel nach und machten bei einem Gegentreffer von Maximilian Kleinod den 3:1-Finalerfolg für die SpVgg perfekt.

Bilder der Vorrundenspiele finden Sie hier

Bilder des Finalspiels und der Siegerehrung finden Sie hier


Medienhaus-CupGruppenphase

Gruppe A

Ettmannsdorf - Raigering 0:2 Etzenricht - Vilseck 2:2 Etzenricht - Ettmannsdorf 3:2 Raigering - Vilseck 1:0 Vilseck - Ettmannsdorf 3:1 Raigering - Etzenricht 1:2 1. SV Etzenricht 3 7:5 7 2. SV Raigering 3 4:2 6 3. FV Vilseck 3 5:4 4 4. SC Ettmannsdorf 3 3:8 0



Gruppe B

Mitterteich - Gebenbach 1:1 Weiden - Sorghof 4:3 Mitterteich - Sorghof 5:1 Gebenbach - Weiden 2:3 Sorghof - Gebenbach 2:3 Weiden - Mitterteich 0:4 1. SV Mitterteich 3 10:2 7 2. SpVgg SV Weiden 3 7:9 6 3. DJK Gebenbach 3 6:6 4 4. SV Sorghof 3 6:12 0

Halbfinale

Etzenricht - Weiden 2:3 Raigering - Mitterteich 3:2

Platzierungsspiele

Um Platz 7

Ettmannsdorf - Sorghof 1:3

Um Platz 5

Vilseck - Gebenbach 2:3

Um Platz 3

Etzenricht - Mitterteich 4:6 n.Elfm. (2:2)

Endspiel

Weiden - Raigering 3:1

Endstand mit Geldpreis

1. SpVgg SV Weiden (900 Euro), 2. SV Raigering (650 Euro), 3. SV Mitterteich (450 Euro), 4. SV Etzenricht (300 Euro), 5. DJK Gebenbach (250 Euro), 6. FV Vilseck (200 Euro), 7. SV Sorghof (150 Euro), 8. SC Ettmannsdorf (100 Euro)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.