Handball-Bezirksliga
DJK Weiden bleibt Punktelieferant

Die Handballer der DJK Weiden haben im Kellerduell der Bezirksliga West eine hohe Niederlage einstecken müssen. Das Schlusslicht verlor beim Tabellenvorletzten SV Obertraubling mit 19:37 und bleibt damit weiterhin ohne Punktgewinn.

Die Ausgangslage war vor der Partie klar: Die Weidener mussten unbedingt gewinnen, um das Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt aufrechtzuerhalten. Dementsprechend engagiert gingen die Gäste zu Beginn ans Werk. Man zwang den Gastgeber zu leichten Fehlern und konnte trotz schmalen Kaders das Spiel offen gestalten. Nur versäumte es die DJK, klarste Chancen in Tore umzumünzen. Somit bekam der Gegner Oberwasser und zog auf 6:2 davon. Nach einer Auszeit stabilisierte sich das Weidener Spiel. Die Chancenverwertung blieb aber das große Manko. Beim Stand von 18:11 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause änderte sich trotz großen Engagements der Gäste wenig am Gesamtbild. Die Weidener mühten sich vergeblich, während dem Gegner fast bei jedem Abschluss ein Torerfolg glückte. Bis zum 27:17 in der 40. Minute war den Weidenern der Wille zur Gegenwehr anzumerken. Nach einem verletzungsbedingten Ausfall kam der Spielfluss jedoch zum Erliegen. Es gelang danach nichts mehr. Nicht einmal die einfachsten Einwurfmöglichkeiten wurden verwertet. Somit stand am Ende ein klares Ergebnis mit 37:19 zu Buche, das mehr auf die katastrophale Chancenverwertung der Weidener als auf die Überlegenheit der Obertraublinger zurückzuführen war.

Es spielten: Völkl, Bohn, Zintl 2, Gajewski, Sparrer 2, Wolf 4 (1), Deuerling 1, Mayer, Kreiter 5, Lechtenberg 3, Maaß 2.
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (367)DJK Weiden (78)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.