Handball
Gerüstet für das Top-Spiel

Die Bezirksliga-Handballer des HC Weiden besiegten am Samstagabend nach überzeugender zweiter Hälfte Schlusslicht TB Roding deutlich mit 39:19. Alle Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein.Gegen den Tabellenletzten ging es vor allem darum, eine konzentrierte und engagierte Leistung abzurufen.

Dies gelang hauptsächlich in der zweiten Halbzeit. Vor der Pause konnten sich die Hausherren zwar schnell auf 8:2 absetzen, machten jedoch in der Folge sowohl im Angriff als auch in der Abwehr einige Fehler zu viel. So wurde der Abstand bis zur Halbzeit nicht deutlicher. Mit 17:11 wurden die Seiten gewechselt.

Dass die Mannschaft in der Lage ist, Vorgaben umzusetzen, bewies sie nach dem Wechsel. Das Trainergespann Eichinger/Werner hatte beim Pausentee mehr Aggressivität eingefordert. Die Weidener kamen der Aufforderung nach und nutzten mit einer auf Ballgewinne ausgelegten Abwehr jeden Fehler des Rodinger Teams zu schnellen Toren über den Tempogegenstoß oder die zweite Welle. Beim 30:14 waren weitere zehn Treffer zwischen beide Teams gelegt und die deutliche Überlegenheit wurde im Ergebnis sichtbar. Bis zum Schluss trug jeder Spieler seinen Teil zum 39:19-Endstand bei. Jeder Weidener Spieler erhielt ausreichend Spielpraxis. Dies war auch in Hinblick auf das wichtige Spiel gegen den direkten Verfolger TV Wackersdorf am kommenden Wochenende wichtig. Der HC Weiden will dann die Hinspielniederlage wettmachen.

Der HC Weiden spielte mit folgender Aufstellung: Rex, Schlosser (Torwart); Döppl (4), Baunoch(5), Werner (4/1), Zahn(2), Lerke Frank (2), LerkeMatthias (2), Hafner (3), Kick (4), Prelle (5), Konrad (1), Flierl (6), Bodensteiner (1).
Weitere Beiträge zu den Themen: HC Weiden (58)Handball Bezirksliga Ost Herren (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.