Handball
HC-Damen bleiben am Drücker

Sport
Weiden in der Oberpfalz
02.03.2016
17
0

Der nächste Schritt zum Klassenerhalt ist getan: Die Handballerinnen des HC Weiden landeten einen Überraschungssieg gegen den Tabellenzweiten. Vor allem die Höhe des Resultats war so nicht zu erwarten.

Das Hinspiel bei der HSG Pyrbaum/Seligenporten hatten die Max-Reger-Städterinnen noch mit 20:27 verloren. Nun gelang die Revanche. Zum Schlusspfiff stand es verdient 28:21 für Weiden, das sich durch den erneuten Erfolg auf Tabellenplatz acht vorgearbeitet hat.

Die Gastgeberinnen hatten den schlechteren Start. In den ersten Minuten ging die HSG mit 3:1 in Führung. Doch nach einer Umstellung gelang den Weidenerinnen schnell der Ausgleich. Die Abwehr stand ab diesem Zeitpunkt sehr gut und auch im Angriff wurden die Würfe in Tore verwandelt. Bis zur 15. Minute waren die Mannschaften auf Augenhöhe. Dann zog der Handballclub bis zur Pause auf 13:9 davon.

"Ihr macht das richtig gut. Nur dürfen wir nicht aufhören, konzentriert weiterzuspielen", sagte Co-Trainer Thomas Eichinger. "Bietet weiter Paroli. Jetzt dürfen wir keinen Einbruch haben", fügte Trainer Jannick Prelle hinzu.

Hoch motiviert gingen die HC-lerinnen wieder auf das Spielfeld und knüpften an die Leistung der ersten Halbzeit an. Den Gästen gelang es nicht einmal ansatzweise, die Heimmannschaft zu gefährden. Sie gab ihren Vorsprung nicht mehr aus der Hand und baute die Tordifferenz sogar bis auf neun Tore aus. Unterm Strich war der 28:21-Sieg hochverdient.

Der erfreulich verlaufene Nachmittag hatte aber auch seine Schattenseite. Angelina Bischoff kehrt nach gut vier Jahren dem HC Weiden den Rücken, um sich in ihrer Heimat Berlin neuen beruflichen Aufgaben zu widmen. Erfreulich ist, dass sie sich in ihrem letzten Spiel in die Torschützenliste eintragen konnte. "Wir verlieren eine wichtige Spielerin, wünschen ihr aber alles Gute für die Zukunft", sagten Eichinger und Prelle.

Es spielten: List und Frischholz (Tor), Götz 3, Hanauer, Bischoff und Stahl je 1, Hermann, N. Rittner 6, T. Rittner 8/4, Dirnberger 4/1, Schlosser 4, Rath-Lux, Häring.
Weitere Beiträge zu den Themen: HC Weiden (61)Jannis Prelle (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.