Handball
HC-Damen punkten im Abstiegskampf.

Tamara Rittner beim Sprungwurf: Die Handballerinnen des HC Weiden verbuchten gegen den TV Altdorf ihren vierten Saisonsieg. Bild: Büttner
Sport
Weiden in der Oberpfalz
03.02.2016
54
0

Die Handballerinnen des HC Weiden stemmen sich mit Vehemenz gegen den drohenden BOL-Abstieg. Gegen den TV Altdorf gelang ein enorm wichtiger 30:24-Heimerfolg.

Sichtlich nervös, aber hochmotiviert ging der Tabellenvorletzte in die Partie. Die Gäste hatten das Hinrundenspiel für sich entschieden (28:24), daher war ein Sieg Pflicht für die Weidenerinnen.

Zu Beginn tat sich der Gastgeber schwer. In den ersten Spielminuten waren die Altdorferinnen nicht in den Griff zu bekommen. Obwohl der TV mit 6:2 führte, nahm er bereits nach acht Minuten seine erste Auszeit. Trainer Thomas Eichinger nutzte die Gelegenheit, um seine Formation ein wenig umzubauen. Dies zeigte Wirkung. Die HC-lerinnen glichen rasch zum 6:6 aus. Weiden spielte nun druckvoller und ging mit 15:14 in die Pause.

Für uns war es das bisher wichtigste Spiel der Rückrunde.HC-Trainer Jannis Prelle

"Mädels, ihr müsst genauso weiter kämpfen. Wir dürfen uns keinen Einbruch erlauben", appellierte Eichinger in der Halbzeit an das Team. Die Spielerinnen beherzigten die Ansprache und setzten sich schnell auf 20:15 ab. Obwohl Maria Schlosser in den letzten 20 Minuten in Manndeckung genommen wurde, behielten die HC-Damen die Nerven und ließen sich nicht verunsichern. Diesmal war es Julia Hanauer, die einen sehr guten Lauf hatte und zur besten Feldtorschützin avancierte. Ebenso zeigten sich beide Torhüterinnen von ihrer besten Seite. Babsi List als auch Anett Frischholz vereitelten klare Torchancen des Gegners. Am Ende entschied der HC Weiden die Partie mit 30:24 eindeutig für sich.

"Für uns war es das bisher wichtigste Spiel der Rückrunde. Wir sind sehr stolz auf die gesamte Mannschaftsleistung. Wenn wir diese Leistung bereits in der Vorrunde abgerufen hätten, würden wir viel weiter oben in der Tabelle stehen", sagte Trainer Jannis Prelle nach dem Sieg.

Es spielten: List und Frischholz (Tor), Dirnberger, Götz, Hanauer, Hermann, Häring, Rath-Lux, N. Rittner, T. Rittner, Schlosser, Stahl.
Weitere Beiträge zu den Themen: HC Weiden (58)Jannis Prelle (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.