Handball
Pflichtsieg ohne Glanz

Jannis Prelle (blaues Trikot) muss sich der harten Attacke der Oberviechtacher Abwehr erwehren. Der HC Weiden gewann die Heimpartie gegen den HV Oberviechtach mit 31:24. Bild: Büttner
Sport
Weiden in der Oberpfalz
03.02.2016
46
0

Die Handballer des HC haben einen glanzlosen, aber verdienten 31:24-Heimsieg gegen den HV Oberviechtach gelandet. Rückraumspieler Langsdorf fehlte dabei verletzungsbedingt. Über eine aggressive Abwehr kamen die Hausherren gut ins Spiel und spielten sich einen kleinen Vorsprung heraus. Leichte Fehler und einige voreilige Anspiele an den Kreis verhinderten ein besseres Zwischenresultat und Oberviechtach blieb im Spiel. In einer Unterzahlsituation setzten die Max-Reger-Städter zum Zwischenspurt an und distanzierten die Gäste bis zur Halbzeit auf 15:10.

Nach dem Seitenwechsel blieb es lange beim Fünf-Tore-Polster, wobei sich in die Abwehrarbeit einige Fehler einschlichen und im Angriff die Wurfeffektivität sank. Beim 22:20 kamen die Gäste sogar bis auf zwei Treffer heran. Eine Auszeit des Weidener Trainergespanns Eichinger/Werner zeigte Wirkung und das Ergebnis konnte mit einigen schnellen Toren auf 31:24 hochgeschraubt werden.

Über eine solide Mannschaftsleistung wurden somit die nächsten zwei Punkte eingefahren und der zweite Platz gefestigt. Das Team des HC ist nach dem Rückzug des ESV Regensburg nun erst wieder im nächsten Heimspiel am 27. Februar gefordert.

Es spielten: Rex, Schlosser (TW); Lerke (2), Schnabl(2), Zahn (3), Hafner (3), Konrad (1), Baunoch (3), Flierl(5), Werner (9/3), Prelle (1), Döppl (2).
Weitere Beiträge zu den Themen: HC Weiden (58)Herren (17)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.