Handballclub Weiden freut sich über neue Mitglieder
Mehr Jugendliche am Ball

Sport
Weiden in der Oberpfalz
09.08.2016
22
0

Der Handballclub Weiden schafft, was viele Vereine gern stemmen würden: Er gewinnt zunehmend Jugendliche für sich.

Der Wendepunkt kam nach der 30-Jahr-Feier, verriet Vorsitzender Thomas Wachsmann bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Schätzlerbad. Seither gewann der Handballclub Weiden viele junge Spieler. Durch Schulkooperationen, Aktionstage und den Sieg bei der Handball-Europameisterschaft erhöhte sich die Mitgliederzahl um insgesamt 16 auf 297. Über 50 Prozent des Vereins stellten Kinder und Jugendliche. Eine große Bedeutung bei der Förderung des Nachwuchses käme dem neu gegründeten Jugendförderverein zu. Alle dankten dessen Vorstand.

Gutes Geld in der Kasse


Auch finanziell war 2015 ein positives Jahr. Kassenwart Roland Hiller führte dies vor allem auf Spenden und Sonderaktionen bei der Jubiläumsfeier zurück. Sportlicher Leiter Markus Kammerer berichtete über die spannende Endphase der letzten Saison bei den Erwachsenenteams. Die Damen legten einen beeindruckenden Schlussspurt hin und konnten die Bezirksoberliga halten. Die Herren verpassten knapp den Aufstieg in diese Liga, was jetzt gelingen soll.

Jugendleiterin Daniela Nickl erzählte von sieben Teams, die im Bezirk Ostbayern um Tore und Punkte gekämpft hatten. Einige Spieler besuchten zusätzlich das Stützpunkttraining des BHV. Stellvertretender Vorsitzender Rainer Löw verwies auf die zahlreichen Neuerungen der Spielordnung. Sie ermöglichen es den Vereinen, Aktive über Doppelspielrechte langfristig beim Heimatverein zu halten. Durch den Anstieg auf zwölf gemeldete Teams ab Herbst hat der HC auch mehr Schiedsrichter zu stellen. Er appellierte daher an alle, sich als Schiedsrichter ausbilden zu lassen.

Als einen Schritt in die richtige Richtung bezeichnete Ernst Werner, Vizepräsident des BHV, den C-Trainerlehrgang, den der HC nach Weiden holen konnte und aus dem vier neue Lizenztrainer für den Verein hervorgehen werden. Das Engagement des HC an den Schulen begrüßte er zudem. Stadtrat Dr. Matthias Loew dankte für die Jugendarbeit, aber auch für das Engagement des Vereins, insbesondere Maria Dirnbergers bei der Integration junger Flüchtlinge über den Sport. Stadtverbandsvorsitzender Herbert Tischler zeigte die Verbundenheit zum Handball über Jahrzehnte hinweg und gratulierte dem HC zu seiner positiven Entwicklung. Ehrenvorsitzender und Gründungsvater des Handballclubs, Roland Franz, dankte seinen Nachfolgern und freute sich insbesondere über den Jugendförderverein.

Hoffen auf Mehrzweckhalle


Positiv sieht der Verein die mögliche Wiedereröffnung der Mehrzweckhalle nach Ferienende und die damit verbundene Entzerrung der Trainingszeiten für die Vereine. Auch die Entwicklungen zur Realschulturnhalle verfolgt der HC mit Spannung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.