Jahresrückblick 2015 - Tops, Flops, Sprüche und Wunsch-Schlagzeilen
Ganz oben, ganz unten und irgendwo dazwischen

Sport
Weiden in der Oberpfalz
31.12.2015
142
0
 
Reiner Fröhlich

Reiner Fröhlich


Top: Sie laufen und laufen und laufen - und das ziemlich schnell: Corinna Schwab (16) vom TV und Katrin Fehm (17) von der SGS starteten bei den U18-Weltmeisterschaft der Leichtathleten in Kolumbien: Schwab hatte sich über die Hürdendistanzen mit etlichen Titeln empfohlen, Fehm mit ihren Zeiten über die 100 Meter. Von den beiden Mädchen werden wir noch einiges hören.

Flop:
Sportverbände, die mit ihren Regularien den Amateursportlern und den Ehrenamtlichen das Leben schwer machen: Der Fußballverband will einen Liveticker bis in die unteren Klassen, im Basketball muss der Spielberichtsbogen mit vier verschiedenen Farben ausgefüllt werden - nur zwei Beispiele für fortschreitenden Vorschriftenwahn. Da stellt sich die Frage: Wer ist denn für wen da?

Spruch des Jahres:
"Jeder von uns ist ich." (Daniel Neubauer von der elfköpfigen Landkreislauf-Mannschaft "10 Nieten & ich" auf die Frage, wer denn ich ist)

Wunsch-Schlagzeile 2016: Regionalliga: FC Amberg schlägt Jahn Regensburg vor 4000 Zuschauern.


Josef Maier


Top : Unsere jungen Fußballprofis aus der Region. Der Schwarzhofener Philipp Ziereis (St. Pauli) und der Raigeringer Patrick Erras (1. FC Nürnberg) wandeln in den Spuren des Schwarzenfelders Wolfgang Hesl (Bielefeld), des Schwandorfers René Vollath (KSC) oder des Vilseckers Oliver Fink (Düsseldorf). Wir sind kein weißer Fleck auf der Landkarte des deutschen Profifußballs.

Flop: Um was geht es im Sport? Um die Sportler, um die Athleten, um die Aktiven. Manchmal hat man das Gefühl, sie sind nur dafür da, um den Funktionären ihr Dasein zu ermöglichen. Unzweifelhaft, Funktionäre sind wichtig, Sportler sind aber viel wichtiger.

Spruch des Jahres: "6,7 Millionen Euro hat die WM 2006 den DFB gekostet. Wenn ich gewusst hätte, wie billig eine WM zu erwerben ist, hätte ich mir auch eine gekauft!" (Kabarettist Dieter Nuhr mit seiner Sicht der Dinge zum Vergabeskandals des "Sommermärchens")

Wunschschlagzeile 2016: Die Oberpfalz bei Olympia: Schwimmer Philipp Wolf aus Altenstadt/Waldnaab in Rio am Start.


Armin Eger


Top: Laufen ist in der Region total in. Beim inzwischen schon 6. Nordoberpfälzer-Firmenlauf, diesmal in Neustadt/WN, wird ein neuer Rekord erreicht. 5300 Athleten wollen am 14. Mai 2015 dabei sein. Weiter so.

Flop: Die Eishockey-Saison in der Oberliga Süd - wenn es um den Abstieg geht, ist alles andere als spannend. Dass am Ende der Spielzeit keine Mannschaft die Liga verlassen muss, macht es richtig langweilig. Wahrscheinlich mit ein Grund dafür, dass zu den Heimspielen der Blue Devils weniger Zuschauer kommen, als in den vergangenen Jahren.

Spruch des Jahres: "Ein oberbayerischer Schädel hält das locker aus." (Blue-Devils-Trainer Markus Berwanger, als er ohne Fremdeinwirkung im Heimspiel gegen Selb von der Bank stürzt und sich dabei eine Platzwunde unter dem Auge zuzieht)

Wunschschlagzeile 2016: "Spannung pur. Die Meisterschaft in der Bundesliga entscheidet sich erst im letzten Saisonspiel." Das wäre endlich mal ein wünschenswerter Titel.

Christian Frühwirth


Top: Der FC Amberg und sein "Sommermärchen". Vizemeister in der Bayernliga, ungeschlagen und ohne Gegentreffer in der Relegation zur Regionalliga - und ein unvergesslicher Feier-Marathon der Aufstiegshelden beim Amberger Altstadtfest mit Ehrung auf der Marktplatz-Bühne und Empfang auf dem Rathaus-Balkon.

Flop: Futsal. So sehr sich die Funktionäre auch bemühen (müssen), die Fifa-Variante des Hallenfußballs schön zu reden: Ohne Bande, mit kleineren Toren, sprungreduziertem Ball und kumulierten Fouls verkommt der Budenzauber zum Langweiler. Im Kreis Amberg/Weiden haben gerade noch 39 von 118 Vereinen Lust auf die Kreismeisterschaft, in Erlangen/Pegnitzgrund 22 von 185...

Spruch des Jahres: "Zwei Wochen ohne Nutella waren schon die Härte. Wir wären bestimmt schneller gewesen." (Katrin Fehm, die zusammen mit Corinna Schwab bei der U18-Leichtathletik-WM in Kolumbien startete)

Wunsch-Schlagzeile 2016: Aufstieg! Der TC Amberg am Schanzl ist zurück in der 2. Tennis-Bundesliga.

Alfred Schwarzmeier


Top: Der Siegeszug der SpVgg SV Weiden bis ins bayerische Fußball-Pokalfinale. Egal ob Jahn Regensburg, Bamberg oder Seligenporten - die Schwarz-Blauen hauten jeden weg. Bis zum Endspiel. Da führte der Bayernligist gegen den Drittliga-Vertreter Unterhaching 2:0. Um mit viel Pech noch im Elfmeterschießen zu verlieren. Egal, ihr Pokal-Helden: Vielen Dank für einen unvergesslichen Final-Fight.

Flop: Schwarzes Leder und Tradition zählen nicht mehr viel. Himmelblau, giftgrün oder auch schweinchenrosa - der Amateurfußballer mag sein Schuhwerk immer bunter. Dabei ist das Niveau nicht selten tristgrau.

Spruch des Jahres:
"Wir hätten gar keine Ahnung gehabt, was wir mit dem Geld machen sollen." (SpVgg-SV-Vorsitzender Kurt Haas nach dem verpassten Einzug in den DFB-Pokal)

Wunsch-Schlagzeile 2016:
Regionalliga-Derby im Basketball: DJK Neustadt kontra Hamm Baskets Weiden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahresrückblick 2015 (57)Sportredaktion (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.