Kegeln
Nibelungen gehen unter

Sport
Weiden in der Oberpfalz
17.10.2016
26
0

Der SKC Gut Holz SpVgg Weiden hält in der 2. Kegler-Bundesliga den Kontakt zur Spitzengruppe. Wie im Vorjahr, so setzten sich die Weidener auch heuer wieder mit 8:0 gegen den SKC Nibelungen Lorsch II durch. Mit 3464 Holz spielte Weiden das gleiche Ergebnis wie in der Saison 2015/2016. Der Gegne rkam auf 3322 Holz

Die "Nibelungen" aus Lorsch konnten auch heuer die Weidener nicht in Verlegenheit bringen. Von der ersten Kugel an hatten die Gastgeber die Begegnung im Griff und bauten ihren Vorsprung auf am Ende stattliche 142 Holz aus. Alle sechs Weidener Starter entschieden über die Satz- bzw. Kegelpunkte die Mannschaftspunkte zu ihren Gunsten.

Die nach der 1:7-Heimniederlage gegen Großbardorf auf zwei Positionen veränderte Gästemannschaft, Thomas Wesch blieb zu Hause und Michael Schmitt wurde in der 1. Bundesliga eingesetzt, liefen von Anfang an einem Rückstand hinterher und konnten nach Satzpunkten nur den Vergleich Markus Schanderl - Thorsten Thiede sowie Michael Gesierich - Ralph Müller ausgeglichen gestalten. Nach Kegelpunkten hatten aber auch hier die Gastgeber die Nase vorn.

Thiede startete gegen Schanderl schwach und konnte trotz einer deutlichen Leistungssteigerung auf den Bahnen drei und vier die Niederlage gegen Schanderl nicht verhindern. Thomas Immer reichten 536 Holz, um gegen einen nicht konstant agierenden Daniel Saal (529) die Oberhand zu behalten.

Nur Heitzer mit Mühe


Das gleiche Bild auf den Mittelbahnen, auf denen der Lorscher Ralph Müller mit zwei ganz schwachen Durchgängen Michael Gesierich die Punkte überlassen musste. Uwe Waldmann hatte bei seinem Zweitligadebüt das Glück auf einen wenig überzeugenden Marinko Ruzic zu treffen. Mit 3:1-Satzpunkten bei 524:505-Holz holte Waldmann für Weiden den vierten Mannschaftspunkt. Natürlich ließen die Hausherren im Schlussdurchgang nichts mehr anbrennen. Lediglich Stefan Heitzer musste sich gegen Helmut Schmitt ein wenig ins Zeug legen, um die Punkte zu behalten.

Einzelergebnisse

Markus Schanderl - Thorsten Thiede: 616:587 (149:117, 173:154, 150:169, 144:147) - Satzpunkte: 2:2 - Mannschaftspunkte: 1:0; Thomas Immer - Daniel Saal: 536:529 (136:119, 144:142, 143:121, 113:147) - 3:1 - 2:0; Michael Gesierich - Ralph Müller: 598:558 (155:170, 148:118, 148:150, 147:120) - 2:2 - 3:0; Uwe Waldmann - Marinko Ruzic: 524:505 (121:138, 129:117, 144:133, 130:117) - 3:1 - 4:0; Stefan Heitzer - Helmut Schmitt: 590:580 (144:166, 157:146, 143:131, 146:137) - 3:1 - 5:0; Manuel Donhauser - Manuel Ott: 600:563 (147:133, 137:153, 160:160, 156:117) - 2,5:1,5 - 6:0; Stefan Heitzer - Michael Straub: 562:557 (152:139, 148:133, 148:140, 114:145) - 3:1 - 6:0.

Kegelpunkte: 3464:3322 - Voll: 2278:2174 - Abräumen: 1186:1068 - Satzpunkte: 18,5:5,5 - Mannschaftspunkte: 8:0.
Weitere Beiträge zu den Themen: SKC GH SpVgg Weiden (20)Kegeln 2. Bundesliga (47)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.