Kegeln
Saisonauftakt nach Maß

Stefan Schmucker trug mit 609 Holz maßgeblich zum erfolgreichen Saisonstart des SKC GH SpVgg Weiden bei. Bild: nor
Sport
Weiden in der Oberpfalz
19.09.2016
121
0

Der SKC Gut Holz SpVgg Weiden wurde seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte zum Saisonstart der 2. Kegler-Bundesliga den Aufsteiger TSV Schott Mainz am Ende klar mit 6:2 Punkten bei 3420:3327 Kegelpunkten. Mit der Tagesbestleistung von 609 Holz hatte Stefan Schmucker wesentlichen Anteil am Sieg der Gastgeber.

Was anfänglich wie eine vielleicht knappe Angelegenheit aussah, war am Ende eine doch relativ sichere Sache. Entscheidend könnte sich dabei ausgewirkt haben, dass den Gästen in den ersten sechs Saisonspielen ihr schnittbester Spieler Martin Müller nicht zur Verfügung steht und logischerweise auch gegen Weiden schmerzlich vermisst wurde.

Nach den Anfangspaarungen stand es nach Mannschaftspunkten 1:1 unentschieden, nach Kegelpunkten lag Mainz aber mit 37 Zählern vorne. Der Vorsprung resultierte aus einer vorzüglichen Vorstellung von Stefan Wenig, der mit 607:560 Holz Thomas Immer klar im Griff hatte. Glücklicherweise fuhr Markus Schanderl bei 2:2 Satzpunkten mit 585:575 Holz einen Mannschaftspunkt ein.

Der Mitteldurchgang brachte die Vorentscheidung. Stefan Schmucker war an diesem Tag nicht zu stoppen. Mit 609 Holz fuhr er vier Satzpunkte und damit den zweiten Mannschaftspunkt für Weiden ein. Dabei verschliss er mit Dieter Kaiser und Markus Henkes gleich zwei Gegenspieler. Als die Gäste sahen, dass ihnen die Felle davon zu schwimmen drohten, wechselten sie aus, was sich aber unterm Strich auch nicht auszahlte.

Dass vor dem Schlussdurchgang für die Gäste immer noch alles offen war, hatten sie Stephan Gerhardt zu verdanken. Der Weidener Neuzugang Dennis Greupner startete furios und führte nach den ersten beiden Bahnen mit 2:0 Satzpunkten. Bahn drei musste Greupner mit 136:137 Holz abgeben. Auf der Schlussbahn zeigte Greupner dann Nerven und gab mit 111:154 Holz den zweiten Satzpunkt ab.Bei 532:547 Holz ging dann auch der Mannschaftspunkt an die Gäste.

Bei 2:2 und einer Weidener Führung von 39 Kegelpunkten musste die Entscheidung also im Schlussdurchgang fallen. Stefan Heitzer und Michael Gesierich ließen da nichts mehr anbrennen. Beide fuhren mit 3:1 gegen Peter Gerhardt und Giano Beraldo nicht nur die entscheidenden Satz und damit auch die Mannschaftspunkte zum 4:2 ein, sondern verbuchten bei einem Gesamtvorsprung von 93 Holz auch zwei weitere Mannschaftspunkte zum 6:2-Endstand.

Einzelergebnisse

Markus Schanderl - Erich Scholz: 585:575 (133:165, 140:128, 166:134, 146:148) - Satzpunkte: 2:2 - Mannschaftspunkte: 1:0; Thomas Immer - Stefan Wenig: 560:607 (147:132, 139:171, 129:147, 145:157) - 1:3 - 1:1; Stefan Schmucker - Dieter Kaiser/Markus Henkes: 609:518 (145:119, 155:129, 160:128, 149:142) - 4:0 - 2:1; Dennis Greupner - Stephan Gerhardt: 532:547 (132:119, 153:137, 136:137, 111:154) 2:2 - 2:2; Stefan Heitzer - Peter Gerhardt: 578:569 (140, 133, 163:128, 118:160, 157:148 - 3:1 - 3:2; Michael Gesierich - Giano Beraldo: 556:511 (135:130, 145:117, 141:128 - 135:136) - 3:1 - 4:2.

Kegelpunkte: 3420:3327; Satzpunkte: 15:9 - Mannschaftspunkte: 6:2.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.