Kegeln
Weidener Talfahrt hält an

Sport
Weiden in der Oberpfalz
21.11.2016
37
0

Die Talfahrt der Kegler des SKC Gut Holz SpVgg Weiden hält an. Auch im Derby gegen Rot-Weiß Hirschau mussten sich die Weidener am Samstag auf eigener Bahn mit 2:6 (3520:3602) geschlagen geben und steuern schnurstracks auf die Gefahrenzone der Zweitliga-Tabelle zu.

Nur noch auf Rang sechs


Nach fünf Spieltagen in Schlagdistanz zur Tabellenspitze ist der SKC Gut Holz SpVgg Weiden nach drei Niederlagen in Folge auf Rang sechs abgerutscht und muss aufpassen, dass er bis zur Weihnachtspause nicht noch in Gefahr gerät. Obwohl die Gastgeber mit 3520 Holz ein durchaus ansprechendes Ergebnis spielten, mussten sie sich am Ende doch relativ deutlich den "Kaolinern" geschlagen geben.

Taktisch hervorragend ein- und aufgestellt holten die Gäste gleich zu Beginn die ersten beiden Mannschaftspunkte. Bastian Baumer spielte Markus Schanderl mit 3:1 Satzpunkten und 624:566 Holz in Grund und Boden. Dieter Held glänzte bei seinem zweiten Saisoneinsatz gegen Gert Erben mit 2,5:1,5 und herausragenden 632:618 Holz, was gleichzeitig einen Vorsprung der Gäste von 72 Zählern bedeutete.

Im Mitteldurchgang trotzte Manuel Donhauser Patrick Krieger nach Satzpunkten ein 2:2 ab und holte mit 602:574 Holz den ersten Mannschaftspunkt für Weiden. So richtig freuen konnte man sich darüber aber nicht, denn im Paralleldurchgang konnte Michael Gesierich seinem Hirschauer Gegner Michael Öttl nicht das Wasser reichen. Öttl fieselte Gesierich mit 4:0 und 617:568 Holz ab.

Thomas Immer resigniert


Vor dem Schlussdurchgang war klar, dass schon ein größeres Wunder nötig wäre, wenn man gegen Hirschau noch etwas schnitzen wollte. Stefan Heitzer und Thomas Immer wären nicht nur zum Siegen verurteilt gewesen, sondern hätten auch noch 93 Holz gutmachen müssen. Zwar lieferte Heitzer gegen Alexander Held mit 3:1 und 630:559 Holz eine überzeugende Vorstellung ab und beendete sein Spiel mit einer 181er-Bahn, aber Immer schien in der zweiten Hälfte seines Spiels zu resignieren. Nach zwei Bahnen hielt Daniel Rösch ihn bei zwischenzeitlich 292:293 Holz weiterhin auf Distanz und machte auf den Bahnen drei und vier mit 303:244 Holz den Sack zu. Die Revanche für die Niederlage im DKBC-Pokal war den Gästen damit eindrucksvoll gelungen.

Einzelergebnisse

Markus Schanderl - Bastian Baumer: 566:624 (142:151, 153:148, 132:168, 139:157) - Satzpunkte: 1:3 - Mannschaftspunkte: 0:1 Gert Erben - Dieter Held: 618:632 (167:177, 145:165, 167:151, 139:139) - 1,5:2,5 - 0:2 Manuel Donhauser - Patrick Kriege: 602:574 (174:155, 144:154, 128:137, 156:128) - 2:2 - 1:2 Michael Gesierich - Michael Öttl: 568:617 (138:153, 136:159, 146:147, 148:158) - 0:4 - 1:3 Stefan Heitzer - Alexander Held: 630:559 (155:160, 150:126, 144:132, 181:141) - 3:1 - 2:3 Thomas Immer - Daniel Rösch: 536:596 (156:151, 136:142, 122:156, 122:147) - 1:3 - 2:4;

Kegelpunkte: 3520:3602 - Satzpunkte: 8,5:15,5 - Mannschaftspunkte: 2:6
Weitere Beiträge zu den Themen: Kegeln (203)SKC Gut Holz SpVgg Weiden (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.