Kraftsport
Sofort stark an der Hantel

Die Athleten Franz Spindler (dritter von links) und Georg Weiß (dritter von rechts) freuen sich über ihre Erfolge. Unterstützt wurden sie von Trainer Lars Teufel (links), dem 2. Vorstand Alexander Anzer (zweiter von links), dem 1. Vorstand Heinz Heindl (zweiter von rechts) und der Schriftführerin Kerstin Kick. Bild: hfz
Sport
Weiden in der Oberpfalz
11.05.2016
117
0

(pvrm) Kaum war die Tinte auf den Gründungsunterlagen getrocknet, stand schon der erste Wettkampf für den KSP Weiden an. Bei der SG Randersacker aus Würzburg ging es für den neu ins Leben gerufenen Weidener Kraftsportverein um die Bayerische Meisterschaft im Bankdrücken. Die Ergebnisse im ersten Wettkampf des Vereins können sich sehen lassen: Zwei Athleten des KSP, das für Kraftsport, Strongman und Powerlifting steht, holten Silber und Bronze.

Georg "Betle" Weiß sicherte sich in der Gewichtsklasse bis 93 kg den zweiten Platz. Der Vizemeister schaffte es, ein Gewicht von 172,5 kg zu stemmen. Franz Spindler zeigte bei seinem Debüt zunächst mehr Nerven und scheiterte bei seinen ersten beiden Anläufen.

Beim dritten und letzten Versuch in der Gewichtsklasse bis 120 kg zeigte Spindler sein Können und brachte 195 kg in die Wertung. Die Bronzemedaille war ihm damit sicher.

Beide Athleten wurden in den letzten Wochen intensiv vom amtierenden deutschen Meister im Bankdrücken, Lars Teufel, betreut und trainiert. Neben ihm reiste die gesamte Gründungsmannschaft des KSP Weiden zur Unterstützung mit nach Würzburg.

Nach dem starken Auftakterfolg blickt der KSP mit Vorstand Heinz Heindl optimistisch in die Zukunft und freut sich über neue Mitglieder.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kraftsport (8)Bankdrücken (9)KSP Weiden (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.