Kreisklasse West
Heißes Nachbardery in Weiherhammer

Sport
Weiden in der Oberpfalz
27.08.2016
76
0

Nach dem knappen Sieg gegen Schwarzenbach ist der VfB Mantel alleiniger Tabellenführer. Doch seine Position ist in ernsthafter Gefahr. Am Sonntag geht's nämlich zum Derby nach Weiherhammer. Dass die TSG gut drauf ist, hat sie erst am letzten Spieltag mit einem 2:1-Auswärtserfolg beim TSV Reuth gezeigt. Zudem verfügt der Gastgeber über eine Abwehr, die bis dato die wenigsten Gegentreffer kassierte. Dass mit dem SV Riglasreuth und Aufsteiger TSV Kirchendemenreuth zwei Mannschaften aus dem vorderen Tabellendrittel aufeinandertreffen, war nicht unbedingt zu erwarten. Zu einem Kellerduell kommt es in Schwarzenbach, wo sich die beiden punktgleichen SC Schwarzenbach und TSV Kastl gegenüberstehen.

SV Kulmain II Sa. 16.00 TSV Pressath

Nach zwei Niederlagen in Folge ist der SV Kulmain II dort, wo er eigentlich nicht sein wollte. Nun heißt es, einen Heimdreier einzufahren, um wieder ins sichere Mittelfeld zu gelangen. Den unberechenbaren TSV Pressath wird man aber keinesfalls unterschätzen. Christian Materne kehrt ins Team zurück, dafür müssen Manuel Kellner, Alexander Bauer und Nico Nerlich ersetzt werden. Trotz der großen Personalnot beim TSV wäre gegen Windischeschenbach mehr möglich gewesen. Nun fährt man am Samstag zur Kreisligareserve, um dort zu punkten. Personell ist etwas Besserung in Sicht. Von den zuletzt 10 fehlenden Spielern kehren Dominik Rau, Alexander Sparrer und Tobias Götz ins Team zurück. Hinter Markus Baller und Timo Fischer steht noch ein Fragezeichen.

Windischeschenbach So. 15.00 FC Vorbach

Die Heimelf um das Trainer-Duo Josef Sperber und Christopher Högen hat einige Ausfälle zu beklagen. Es fehlen Frank Eckl, Niels Schäffler, Fabian Barak und Murat Kyarov. Zudem sind noch einige Spieler angeschlagen. Josef Sperber, der selbst nach überstandener Magen-Darm-Grippe wieder mitwirken kann, wäre deshalb schon mit einem Punkt zufrieden. Gegen eine starke Eschenbacher Mannschaft brachte sich der FCV durch dumme Fehler selbst um den verdienten Lohn. Zudem fällt mit Nico Biersack der Dreh- und Angelpunkt der Ruder-Truppe für einige Wochen verletzt aus. Auch auf Haroun Kahouli muss man verzichten, ebenso auf Urlauber Lukas Groher. So lange er im Amt ist, konnte Spielertrainer Florian Ruder in Windischeschenbach noch nicht gewinnen. Das soll sich ändern.

SC Eschenbach So. 15.00 TSV Reuth

Mit dem Punktgewinn in Vorbach war SCE-Coach Peter Renner zufrieden, obwohl sogar auch ein Sieg möglich gewesen wäre. Nun erscheint mit dem TSV Reuth erneut eine Mannschaft aus der vorderen Tabellenhälfte. Christopher Gradl stößt wieder zur Mannschaft, die ansonsten unverändert bleibt. "Leider haben wir gegen Weiherhammer den Sack nicht zugemacht", beklagt TSV-Spielleiter Hans Stangl die Heimniederlage gegen Weiherhammer. Beim SC Eschenbach, den man ganz schlecht einschätzen kann, könnte die Bachmeier-Truppe mit einem Punkt ganz gut leben. Sebastian Schieder ist aus dem Urlaub zurück, dafür müssen Michael Meissner und Markus Käß ersetzt werden. Ob Neuzugang Bernd Schmidtke am Sonntag schon spielberechtigt ist, muss abgewartet werden.

TSG Weiherhammer So. 15.00 VfB Mantel

"Am Wochenende kommt der absolute Meisterschaftsfavorit mit dem qualitativ besten Kader zu uns," freut sich TSG-Trainer Tobias Heindl. Zu den beiden Urlaubern Sven Wunder und Andreas Helgert gesellen sich noch Dominik Rauch und Markus Lang. Somit wäre aus Sicht von Tobias Heindl ein Punktgewinn sicherlich das Maximale. "Derby hin oder her, wer in Kirchendemenreuth und in Reuth gewinnt, hat definitiv Qualität und ist ein starker Gegner," lautet die Aussage von VfB-Coach Roland Schuller. "Wir hatten es in den letzten Partien mit Mannschaften aus dem Tabellenkeller große Probleme. Deshalb müssen wir uns bei diesem prestigeträchtigen Derby steigern, damit wir unser Minimalziel Punktgewinn erreichen können." Personell stoßen Kevin Tafelmeier, Fabian Magerl und Marcel Herrmann wieder zum Kader.

SC Schwarzenbach So. 15.00 TSV Kastl

Beim SC fehlen Martin Baumann und Fabian Melzner. Ob Daniel Keck und Tobias Schäffler auflaufen können ist noch sehr fraglich, Thomas Baier selbst ist auch bei weitem noch nicht ganz fit. Serdar Gümüs läuft wieder mit auf, genauso wie Uwe Salfer und Christian Raab. In der derzeitigen Lage zählt für den Coach nichts anderes als ein Heimsieg. Endlich gelang dem TSV Kastl der erste Saisonsieg. Nun heißt es eigentlich, beim nächsten "Sechs-Punkte-Spiel" nachzulegen. Aber die Liste der Ausfälle wird immer länger. Trainer Karl Holub muss nämlich am Sonntag gleich auf neun Spieler verzichten.

ASV Haidenaab So. 15.00 SV Auerbach II

Im zweiten Heimspiel nacheinander will der ASV seine Siegesserie nicht abreißen lassen. Leider gesellt sich mit Andreas Hübner ein weiterer Spieler zu den Verletzten. Dafür kehren mit Patrick Winde und Tolga Kargi zwei wichtige Spieler zurück. Die Heimniederlage im Kellerduell gegen Kastl hat der zuletzt aufsteigenden Auerbacher Tendenz wieder einen deutlichen Dämpfer verpasst. Durch diese Niederlage rutschte die Reserve ans Tabellenende. Jetzt muss zwingend gepunktet werden, wenn sie nicht frühzeitig als Abstiegskandidat feststehen will.

SV Riglasreuth So. 15.00 Kirchendemenreuth

Am letzten Spieltag musste der SVR eine knappe Niederlage beim ASV Haidenaab hinnehmen. Ein Punkt wäre jedoch absolut verdient gewesen. In der kommenden Begegnung möchte man an die guten Leistungen von zuletzt anknüpfen und die Punkte zu Hause behalten. Mit Markus Hecht und Thomas Hawranek fallen zwei Leistungsträger aus. Nach einem packenden Derbysieg über den TSV Krummennaab und dem dritten "Dreier" in Folge warten auf die Haberländer drei Auswärtsspiele am Stück. Mit einem beruhigenden Punktepolster reist man nach Riglasreuth, um auch dort auf Beutefang zu gehen. Trainer Martin Kandler kann fast auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.
Weitere Beiträge zu den Themen: VfB Mantel (30)Fußball Kreisklasse West (56)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.