Schach in der Oberpfalzliga
Debakel für den SK Weiden

Sport
Weiden in der Oberpfalz
20.01.2016
14
0

Die erste Mannschaft des Schachklubs Weiden hatte beim Spitzenreiter der Oberpfalzliga nichts zu bestellen: Sie verlor beim TSV Kareth-Lappersdorf II sang- und klanglos mit 0:8. Wegen kurzfristiger Ausfälle musste der SK 07 mit nur sechs Spielern antreten.

Bereits in der Eröffnung machte Rainer Poß am sechsten Brett einen entscheidenden Fehler. Dann erwischte es auch Johann Schmidt am fünften Brett. Der Siegpunkt gelang den Karethern am zweiten Brett: Josef Schlaffer geriet in einen starken Angriff von Jörn Heumann und gab auf. Damit liefen nur noch drei Partien, die ebenfalls nicht gut für den SK 07 standen. Am vierten Brett hatte Alexander Nöckler gegen Josef Zauner einen Bauern verloren und war in eine schlechte Stellung geraten, die er auf Dauer nicht verteidigen konnte. Gerd Birner verlor am dritten Brett. Den Schlusspunkt setzte schließlich Ralf Grabert am ersten Brett. Gegen den Spitzenspieler der Gastgeber hatte Grigorij Moroz keine Chance und musste trotz heftiger Gegenwehr aufgeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schach (66)TSV Kareth-Lappersdorf (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.