Schützengruppe
Verliererin nimmt lieber die Wurstkette

Den Trostpreis, "eine Nacht mit dem Spender der Preise", wollte Larissa Möller nicht annehmen. Sie entschied sich lieber für die Wurstkette, die dem Letztplazierten zusteht. Beim "Hans-Forster-Schießen" der Schützengruppe der 7er-Kameradschaft galt es, auf einer abgedeckten Scheibe Bestschüsse zu platzieren. Es gab Geld- und Sachpreise zu gewinnen, die der Stadtrat gespendet hatte. Den ersten Platz belegte Margareta Czichon, den zweiten Trevon Walker, den dritten Franziska Ertl. Stadtrat Forster, von Beruf Zollbeamter und als solcher früher auch Waffenträger, stellte sein Schießkönnen ebenfalls unter Beweis. "Für die nächsten zehn Jahre" sagte er die Zuwendung für die Gestaltung der Preise zu. Bild: hcz

Weitere Beiträge zu den Themen: Schützen (121)Hans-Forster-Schießen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.