Schützin Irmgard Knöbl ist Bayerische Meisterin
Bestens in Schuss

Irmgard Knöbl (Mitte), Schützin der Königlich privilegierten Schützengesellschaft, ist Bayerische Meisterin. Bild: hfz

Weiden/München. Die Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft Weiden 1507 stellt eine Bayerische Meisterin. Nach dem Gewinn der Bezirksmeisterschaft in Regensburg, hat die Schützin Irmgard Knöbl jetzt auch die Bayerische Meisterschaft in der Olympia-Schießanlage München, Hochbrück, gewonnen.

Trotz Hindernissen bei der Anreise - es gab Stau auf der Autobahn und damit eine starke zeitliche Verzögerung - behielt sie die Nerven. Die Folge: Irmgard Knöbl erreichte in der Disziplin KK-Gewehr 50 m, Zielfernrohr, Auflage, in einem nervenaufreibenden Wettkampf mit ihrer dritten 10er-Serie 100 von 100 Ringen, und wurde mit 292 Ringen, bei nur einem (!) Ring Vorsprung, Bayerische Meisterin. In der Disziplin KK-Gewehr 100 m, Zielfernrohr, Auflage konnte sie sich trotz des neuen, ungewohnten Gewehrs erneut unter den ersten Fünf Bayerns platzieren.

Die Limitringzahlen für die Deutsche Meisterschaft sind vom Deutschen Schützenbund noch nicht entschieden, die Teilnahme aber dürfte wahrscheinlich sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.