Schwimmen
Olympi-Jaaa!!! Philipp Wolf in Rio dabei

Philipp Wolf. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Weiden in der Oberpfalz
09.07.2016
2394
0

Altenstadt/WN. Die frohe Botschaft gab es am Samstag per Whats-App auf den Frühstückstisch: "Du hast geliefert", stand da. Absender der Nachricht: Schwimm-Bundestrainer Henning Lambertz. Adressat: Philipp Wolf aus Altenstadt/WN (Kreis Neustadt/WN).

Die Nachricht heißt entschlüsselt: Der Schwimmer ist bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) dabei . Wolf hat sich damit quasi auf den letzten Drücker das Olympia-Ticket geholt. Mit seiner Vorstellung und seinen Zeiten bei den German Open in Berlin überzeugte der Altenstädter auch den Bundestrainer. Wolf ist in Brasilien für 4x100-Meter-Freistil-Staffel vorgesehen. Über die 100 Meter Freistil knackte er in Berlin erstmals die 49-Sekunden-Marke.

Ein kleines Häkchen gibt es noch: "Zu 99 Prozent ist die Teilnahme sicher", teilte der Bundestrainer noch mit. Die Nominierung durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) erfolgt offiziell am Dienstag. Bisher hat der DOSB aber noch nie einen Nominierungsvorschlag eines Fachverbandes abgelehnt. Das wäre ein absolutes Novum.

"Ich kann es immer noch nicht richtig fassen", meinte der 23-Jährige am Samstagnachmittag. "Ich sehe das als Bestätigung für meine Arbeit." Am Freitag noch hatte er bangen müssen. Wolf lag auf Platz fünf der Quali-Rangliste über die 100 Meter Freistil. Da aber mittlerweile klar ist, dass Paul Biedermann in der Staffel nicht antritt, rückt Wolf zunächst ins Staffel-Quartett. Für Biedermann kommt ein Start nicht infrage, da am gleichen Tag auch der Endlauf in seiner Paradedisziplin, den 200 Meter-Freistil, ansteht. Wolf sieht sich aber nicht als Nachrücker: "Mit meinen Zeiten brauche ich mich nicht verstecken." Zu den anderen Staffelteilnehmern fehle zeitmäßig nicht viel.

Für Wolf könnte jetzt alles sehr schnell gehen: Am Dienstag offizielle Nominierung, am Mittwoch Einkleidung mit Olympia-Klamotten in Hannover. Und womöglich schon am 18. Juli Abflug zum Trainingslager nach Brasilien. Wolf ist immer noch perplex: "Irgendwie ist das alles noch so unrealistisch."

Philipp Wolf ist neben Anja Scherl (Ursensollen/Marathon), Bastian Steger (Winklarn/Tischtennis) und Sara Däbritz (Ebermannsdorf/Fußball) der vierte Teilnehmer an den Olympischen Spielen aus der mittleren und nördlichen Oberpfalz. Däbritz ist offiziell noch nicht nominiert. Der Olympia-Kader der Fußballerinnen wird nächste Woche bekanntgegeben, aber eine Nominierung der Spielerin des FC Bayern gilt als sicher.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.