Segeln
Seenlandschaft ein Eldorado für Segler

44 Kinder und Jugendliche nahmen am Lauf zur ostbayerischen Jugendliga im Segeln teil - eine stolze Zahl. Bild: hfz
Sport
Weiden in der Oberpfalz
03.08.2016
48
0

Der Yachtclub Weiden richtete den dritten Lauf der ostbayerischen Jugendliga im Segeln aus. Bei den Teilnehmern handelte es sich um 44 Kinder und Jugendliche, die in den Bootsklassen "Optimist" und "420" Punkte für die ostbayerische Jugendliga sammelten. Die Teilnehmerzahl hat sich seit 2014 mit damals 21 Teilnehmern mehr als verdoppelt. Die ostbayerische Seenlandschaft entwickelt sich langsam, aber stetig zu einem Eldorado für Segler.

Da in den Vormittagsstunden zu wenig Wind herrschte, musste der erste Lauf nach 20 Minuten durch Wettfahrtleiter Heinz Läufer abgebrochen werden. Nach dem Mittagessen waren die Bedingungen jedoch ideal und bescherten den Regattateilnehmern kurzzeitig Windböen bis fünf Beaufort. Es konnten daher noch drei Läufe ausgetragen werden. Für die Zuschauer und Eltern ergaben sich am Seeufer spannende Duelle zwischen den Bootsbesatzungen.

In der Bootsklasse "Optimist" belegte Silas Hummel vom Steinberger Yachtclub souverän den ersten Platz. Zweiter wurde Philip Bergbauer aus Deggendorf. Bei den "420ern" waren Michael Schraml und Philip Kristen nicht zu schlagen. Diese Besatzung segelt vereinsübergreifend für den Yachtclub Weiden und der Regensburger Segelsportgemeinschaft am Brückelsee. Zweiter wurden in dieser Bootsklasse David Neumann und Emily Müller, beide Yachtclub Weiden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Brückelsee (7)Yachtclub Weiden (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.