Senioren an die Macht
Sportvereine fit machen für demografischen Wandel

Seit vielen Jahren leiten sie die Geschicke von Vereinen. Der Stadtverband für Leibesübungen mit Chef Herbert Tischler (Zweiter von links) ehrte jetzt langjährige Vorsitzende und Delegierte bei der Jahreshauptversammlung. Auch OB Kurt Seggewiß (Zweiter von rechts) und Stadträte gratulierten. Bild: Dobmeier
Sport
Weiden in der Oberpfalz
18.03.2016
20
0

Die Sportvereine sollen sich fit machen für die Zukunft. Beim Stadtverband für Leibesübungen plädierte Vorsitzender Herbert Tischler: Nicht nur Jüngere, sondern gerade auch mehr Senioren sollen Verantwortung übernehmen.

Schließlich werde die Bevölkerung immer älter. Senioren sollten wieder rekrutiert werden, um in einem Ehrenamt Anerkennung zu finden, sagte Tischer in der Jahreshauptversammlung des Stadtverbands im Schützenhaus. Er dankte allen, die sich für Weidens 50 Sportvereine (17 402 Mitglieder) und 12 Schützengesellschaften (1146 Mitglieder) engagieren. Insgesamt nahm die Mitgliederzahl um 539 ab. Mit der Abmeldung des TC Detag Weiden und dem Austritt des Racket-Squash-Clubs gibt es zwei Vereine weniger im Stadtverband. Beachtlich sei die Altersstruktur: 45 Prozent der Sportvereinsmitglieder sind über 41 Jahre alt.

Tischler dankte der Stadt Weiden, vertreten durch OB Kurt Seggewiß, und den Stadträten für die Bereitstellung von Sportstätten und Zuschüssen. 90 erfolgreiche Aktive, darunter ein Weltmeister, Deutsche und Süddeutsche Meister, hatte die Stadt bei der Sportlerehrung ausgezeichnet. Diese Spitzenleistungen würdigte auch Seggewiß.

Das ehrende Gedenken galt stellvertretend für die im vergangenen Jahr Verstorbenen Josef Bergler (SG Heimatfreunde), Paul Koch (DJK Weiden), Fritz Simbeck (SG Rehbühl) und Werner Gramlich (SG Hubertus). Stellvertretender SfL-Vorsitzender Reinhard Meier dankte Herbert Tischler für dessen unermüdlichen Einsatz bei 316 Terminen im Jahr 2015.

Für umfangreiches Know-how in der Sportpraxis und im Management bietet die BLSV-Bildungsakademie zukunftsorientierte Bildungsangebote an mit "1 x 1 der Finanzbuchhaltung" am 5. April von 18 bis 22 Uhr im BHS-Innovision-Center Weiherhammer sowie zur Sportversicherung am 28. April in Gebenbach. Weitere Termine sind beim Vorsitzenden Tischler zu erfahren. Abgabeschluss für den Jugend-Zuschuss für aktive Jugendarbeit ist der 31. März. Die nächste Monatsversammlung beginnt am 19. April um 19 Uhr im Gasthof Strehl.

EhrungenTraditionell zeichnete der Stadtverband für Leibesübungen Funktionäre aus, die sich an vorderster Stelle ehrenamtlich für ihre Mitmenschen engagieren. Für 20 Jahre erhielt Herbert Höcker, Ehrenschützenmeister von Adler Mitterhöll, die Nadel mit Goldkranz, für 15 Jahre Uwe Dressel, Vorsitzender der TG Neunkirchen, die Nadel mit Silberkranz, für 10 Jahre Karl-Heinz Ach, Vorsitzender des AMC Weiden im ADAC, Hubert Heckl, Schützenmeister der SG Hammerweg, sowie Erich Lang, Chef der SG Klinikum, die Nadel mit Bronzekranz. (rdo)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.