Tennis
Ernüchterung bei der TG Neunkirchen

Sport
Weiden in der Oberpfalz
12.05.2016
44
0

Nur die Bezirksliga-Herren haben die Fahne der TG Neunkirchen hoch gehalten: Alle anderen überregional spielenden Teams verloren beim Doppel-Spieltag zum Saisonauftakt ihre Partien.

Neunkirchen. (lst) Ein Sieg, sechs Niederlagen - diese Bilanz ist alles andere als berauschend. In Neunkirchen hatte man sich vom Beginn der Medenrunde weitaus mehr erhofft.

"Um unsere Ziele zu erreichen, müssen wir zulegen", fiel das Fazit des TGN-Vorsitzenden Uwe Dressel nüchtern aus. Aber: "Die Saison ist noch jung, wir werden uns steigern."

Immerhin fuhren die Herren I in der Bezirksliga am Sonntag im Derby mit 13:8 beim TC Amberg am Schanzl III die ersten beiden Punkte ein. Schon nach den Einzeln war beim Stand von 10:2 die Begegnung entschieden. Hier punkteten Rückkehrer Fabian Uhlig (7:5, 6:4 gegen Richard Vogel), Jakub Rozlivek (6:0, 6:1 gegen Maciej Izdebski), Adam Posejpal (6:3, 6:7, 10:7 gegen Wojtek Bratek), Philipp Wurzer (6:1, 5:7, 14:12 gegen Pascal Glöckner) und Manuel Marx (6:3, 6:0 gegen Vincent Schneider) sowie das Doppel Posejpal/Wurzer (6:1, 6:2 gegen Izdebski/Glöckner).

Ein bitteres 10:11 mussten die Damen I nach dem 5:16 am Donnerstag zuhause gegen den DRV Ingolstadt am Sonntag beim MTV Bamberg hinnehmen. Die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeberinnen fiel dabei bereits nach den Einzeln, denn lediglich Corinna Marx (6:2, 6:3 gegen Susanne Hell) und Theresa Herrmann (6:0, 6:4 gegen Nadine Riedel) setzten sich durch. Alle drei Doppel gingen in den Match-Tiebreak, wobei Jana Tomanova/Diana Kotrbova (4:6, 7:5, 10:6 gegen Denisa Kulhankova/Hell) und Herrmann/Anna-Lena Grau (6:2, 0:6, 10:6 gegen Marieluisa Duck/Riedel) das bessere Ende für sich hatten, ehe Marx und Kathrin Schnupfhagn knapp unterlagen.

Die Damen 30 waren in der Landesliga zunächst beim 0:21 beim TC Roth bei Nürnberg chancenlos, lediglich Susanne Kirchner schaffte es, einen Satz für Neunkirchen zu holen, ehe am Sonntag beim MMB SG Manching ein 6:15 folgte. Nur die Doppel Daniela Runkel/Petra Parbel (1:6, 6:3, 10:8 gegen Ruxandra Kramer/Sandra Schillinger) und Susanne Ahlert/Hildegard Weber (1:6, 7:6, 10:8) durften Erfolgserlebnisse feiern.

Ebenso stehen nach zwei Spieltagen die Herren 40, letzte Saison noch Vizemeister, ohne Sieg da. Gegen den TC Rot-Weiß Bayreuth setzte es zunächst ein 3:18, wobei das Doppel Frank Jesse/Michael Striegl (6:3, 6:2 gegen Christoph Ruppert/Frank Auernheimer) punktete. Am Sonntag unterlagen die Neunkirchener beim ATS Kulmbach mit 7:14. Thomas Reil (6:3, 7:5 gegen Stephan Häublein), Armin Bernlochner (7:5, 6:3 gegen Marco Pongratz) sowie das Doppel Reil/Bernlochner (6:3, 6:4 gegen Häublein/Dirk Walther) siegten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tennis (243)TG Neunkirchen (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.