Tennis
Keine Punkte für Postkeller

Sport
Weiden in der Oberpfalz
11.05.2016
28
0

Glücklos verliefen die ersten Partien der Postkeller-Damen in der Tennis-Landesliga. Sowohl gegen TC RW Bayreuth als auch beim TC Herzogenaurach gingen sie als Verlierer vom Platz.

Das Heimspiel gegen Bayreuth ging an Christi Himmelfahrt mit 8:13 verloren. Nach den Einzelsiegen von Martina Pradova, Aneta Schambergerova und Eva Stauber befand man sich eigentlich auf der Siegerstraße, da die Bayreuther nur mit fünf Damen angereist waren und Neuzugang Lisa Schinner somit ohne Spiel punktete. Doch dann nahm das Schicksal seinen Lauf. Das Einserdoppel ging im Matchtiebreak verloren, das "Zweier" glatt in zwei Sätzen und das dritte Doppel, das eigentlich fest eingerechnet war, konnte den Sack ebenfalls nicht zu machen. Damit war die Auftaktniederlage mit 8:13 besiegelt.

Am Sonntag standen die Weidenerinnen in Herzogenaurach sowieso auf dem Außenseiterposten. Doch dann kam es gleich knüppeldick: Martina Pradova war gesundheitlich nicht auf der Höhe und musste gegen die ehemalige Bundesligaspielerin Eva Krejcova nach verlorenem ersten Satz aufgeben. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Neuzugang Lisa Schinner im zweiten Satz und konnte die Partie nicht zu Ende spielen. Eva Stauber hatte am ersten Spieltag bereits Probleme mit dem Knie, so dass sie gar nicht erst mitreiste. So war es lediglich Lisa Bäumler an Position sechs vergönnt, den Postkeller-Ehrenpunkt zu holen. In einem äußerst hart umkämpften Match musste sie zunächst den ersten Satz gegen Julie Halbert im Tiebreak abgeben. Im zweiten Durchgang hatte sie beim 5:5 mehr Mumm, holte ein Break und schloss mit 7:5 ab. Der Matchtiebreak ging mit 10:5 an die Postkeller-Spielerin. Danach stand Aneta Schambergerova gegen Kateriina Tuohimaa auf verlorenem Posten und konnte lediglich einen einzigen Spielgewinn verbuchen. Anna Roidl hatte trotz gutem Spiel gegen Julie Prantl nur im zweiten Satz phasenweise Möglichkeiten die Partie zu drehen, verlor aber letztlich doch klar mit 2:6 und 3:6. Ähnlich ging es Luisa Fritsch gegen Valeska Hoath (1:6 und 4:6).

Roidl/Fritsch und Schambergerova/Bäumler verloren anschließend auch die Doppel. Nachdem das Einserdoppel verletzungsbedingt kampflos an Herzogenaurach ging, summierte sich die Niederlage auf ein deutliches 2:19. Am 5. Juni erfolgt erst die nächste Begegnung, diesmal zu Hause gegen den Tabellenletzten Thurnau.
Weitere Beiträge zu den Themen: TC Postkeller (9)Tennis Landesliga (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.