Tennis
Zwischen Hoffen und Bangen

Tereza Polanská zeigte erneut eine starke Leistung und holte einen der zwei Einzel-Punkte des TC Grün-Rot Weiden. An der 3:6-Niederlage beim TC Augsburg Siebentisch änderte dies jedoch nichts. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Weiden in der Oberpfalz
21.06.2016
22
0

Die Regionalliga-Damen des TC Grün-Rot Weiden bangen um den Klassenerhalt. Wahrscheinlich kommen sie aber noch einmal mit einem blauen Auge davon.

Nach der 3:6-Niederlage beim TC Augsburg Siebentisch zum Saisonabschluss belegen sie den siebten und damit vorletzten Platz in der Regionalliga. Da aus der 2. Bundesliga kein Absteiger in die Süd/Ost-Staffel eingeteilt werden wird, stehen die Chancen gut, dass es in der Saison 2016 nur einen Absteiger geben wird. Gewissheit gibt es aber erst Mitte Dezember, wenn alle Mannschaften ihre endgültigen Meldungen für die Saison 2017 bekannt- geben müssen.

Zum Spiel in Augsburg musste das Team um Mannschaftsführerin Lena Widmann erstmals in dieser Saison ersatzgeschwächt antreten. Anezka Makovickova fiel kurzfristig krankheitsbedingt aus und Pavlina Cernohouzova musste aus privaten Gründen passen. So kam Marcela Vojtiskova überraschend zu ihrem Saisondebüt, welches allerdings an Position sechs aufgrund der fehlenden Spielpraxis mit 0:6 und 1:6 daneben ging.

Trotzdem sah es nach der ersten Einzelrunde gar nicht so schlecht aus. Die wieder stark aufspielende Tereza Polanská verbuchte an Position zwei einen ungefährdeten 6:1- und 7:5-Erfolg gegen Elisabeth Sterner. Auch die Weidenerin Lena Widmann kommt immer besser in Form und fegte an Position vier Elisabeth Pleyer mit 6:4 und 6:1 förmlich vom Platz.

Enttäuschende Runde


Doch verlief die zweite Runde, wie so oft in dieser Saison, enttäuschend. Alle drei Einzel von Nikola Schweinerova, Tereza Janatova und Katharina Maier wurden in zwei Sätzen verloren. Nikola Schweinerova hatte im Spitzeneinzel noch die besten Aussichten auf einen Erfolg. Doch fand sie nie zu ihrer Normalform und verlor mit 3:6 und 5:7 gegen Sabine Klaschka. Tereza Janatova ist nach ihrem Kreuzbandriss einfach noch nicht fit. Die Punktegarantin der Vorsaison gab ihr Match gegen die in dieser Saison allerdings noch ungeschlagene Michaela Pastikova mit 3:6 und 0:6 ab. Katharina Maier stand gegen Julia Schruff mit 2:6 und 0:6 auf verlorenem Posten.

Trotz des vorentscheidenden 2:4-Rückstandes nach den Einzeln ist der Kampfgeist der Grün-Roten in der Doppelrunde zu loben. Janatova/Vojtiskova holten mit einem starken Auftritt beim 6:1 und 6:3 einen Punkt. Schweinerova/Polanska kämpften verbissen um den Sieg, mussten sich aber am Ende unglücklich mit 7:10 im Champions-Tiebreak geschlagen geben. Widmann/Maier hatten bei ihrer Zweisatzniederlage gegen starke Gegner wenig entgegenzusetzen. "Wir müssen jetzt abwarten, welche Mannschaften für nächste Saison eingeteilt werden. Ich bin vorsichtig optimistisch, dass wir auch nächstes Jahr in der Regionalliga aufschlagen", sagte Mannschaftsführerin Lena Widmann.
Weitere Beiträge zu den Themen: TC Grün-Rot Weiden (20)Regionalliga Damen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.