Volleyball-Relegation
Heiße Spiele um Auf- und Abstieg

Angreifen und Blocken: Am Wochenende geht es auf den Volleyballfeldern heiß her. Bei den Relegationsturnieren fallen die letzten Entscheidungen über Auf- und Abstieg. Bild: dpa
Sport
Weiden in der Oberpfalz
06.04.2016
35
0

Am Wochenende laufen die Zusatzschichten im Volleyball: Die Relegationsturniere für den Auf- und Abstieg in den einzelnen Spielklassen werden ausgetragen. Dabei können sich auch noch einige Teams aus der Region den Traum vom Aufstieg erfüllen.

Im fränkischen Memmelsdorf sind die beiden Turniere zur Landesliga Nord-Ost angesetzt: Am Samstag ab 14 Uhr streiten sich der SC Memmelsdorf, die SV Grafenwöhr und der TB/ASV Regenstauf II um den freien Platz in der Landesliga. Die Regenstaufer Mädels mit Trainer Marcus Rumpf gelten hier als Favorit. Am Sonntag ab 11 Uhr haben dann die Männer des TuS Schnaittenbach eine Chance auf den Aufstieg in die Landesliga. Zunächst treffen die Helm-Schützlinge auf Gastgeber SC Memmelsdorf II, danach spielt der BSV 98 Bayreuth II gegen den Verlierer aus Spiel 1. Spielertrainer Mathias Helm fährt mit einer schlagkräftigen Truppe ins Frankenland und will die Außenseiterchance nutzen - es wäre der dritte Aufstieg in Folge für den TuS aus Schnaittenbach. Das dritte Tagesmatch wird abschließend zwischen den Bayreuthern und dem Sieger aus Spiel 1 ausgespielt. In Memmelsdorf gibt es am Samstag und Sonntag nur einen freien Platz für die Landesliga.

Auf Bezirksebene geht es am Samstag ab 14 Uhr in der Dreifaltigkeitsschule in Amberg um die Relegation zur Bezirksliga Frauen. Dabei fordert die SGS Amberg zunächst den SV Burgweinting heraus, ehe dann der Bezirksligist ASV Schwend auf den Verlierer trifft. Die Entscheidung fällt voraussichtlich dann im Duell der Schwender Mädels mit dem Sieger aus Spiel 1. Nur ein Vergleich steht bei den Männern an: In der Berufsschule Weiden haben die Talente der SG Weiden/Vohenstrauß um Spielertrainer Franz Wolf mit einem Sieg über BSV 98 Bayreuth III eine gute Chance auf den Sprung in die Bezirksliga. Anpfiff ist am Sonntag um 11 Uhr.

Ebenfalls in der Amberger Dreifaltigkeitsschule streiten sich die SGS Amberg II und die SG Kastl/Kemnath um einen freien Platz in der Bezirksklasse Nord der Frauen, Spielbeginn ist am Samstag um 14 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.