Volleyball-Relegation
Über Umwege zum Aufstieg - die Termine stehen fest

Sport
Weiden in der Oberpfalz
23.03.2016
43
0

Nachdem in allen Volleyballspielklassen auf Bayern-, Landes- und Bezirksebene die Saison 2015/16 beendet ist, stehen die Teilnehmer an den Relegationsturnieren fest.

Die Frauenligen ermitteln am Samstag, 9. April ihre Turniersieger. In Memmelsdorf findet dabei die Relegation zur Landesliga Nordost statt - der Zweite aus der Bezirksliga Oberfranken SC Memmelsdorf hat es mit dem Heimvorteil im Rücken mit dem Achten der Landesliga Nordost, TB/ASV Regenstauf II und dem Zweiten aus der Bezirksliga Oberpfalz, der SV Grafenwöhr, zu tun.

Die Männer spielen ihre Relegationspartien am Sonntag, 10. April, aus. Dabei hat die SG Abensberg/TV Riedenburg Heimrecht beim Relegationsturnier zur Bayernliga Nord. Die Konkurrenten heißen VC Eltmann II und Bad Windsheim. Ebenfalls in Memmelsdorf ermitteln Memmelsdorf II, der BSV 98 Bayreuth II und der TuS Schnaittenbach eine Mannschaft für die Landesliga Nordost.

Im Bezirk Oberpfalz haben die Mädels der SG Siemens Amberg am 9. April Heimrecht und erwarten den ASV Schwend und SV Burgweinting zum Kampf um einen Platz in der Bezirksliga. Die SGS Amberg II kann mit einem Sieg über die SG Kastl/Kemnath den Aufstieg in die Bezirksklasse Nord eintüten. Die Birglandhalle in Schwend ist Schauplatz für die Kreisliga Nord mit dem ASV Schwend III, SC Ettmannsdorf II und SV Hahnbach IV. Die Männer ermitteln einen Tag später ihre Sieger - der TuS Schnaittenbach II duelliert sich in eigener Halle mit dem BSV 98 Bayreuth III und der SG Weiden/Vohenstrauß um den Platz in der Bezirksliga.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.