Volleyball
SG-Volleyballerinnen holen Titel

Eitel freude bei der SG Weiden/Vohenstrauß: Die Volleyballerinnen haben, wie in der Saison 2014/15, erneut die Meisterschaft in der Landesliga Nordost errungen. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Weiden in der Oberpfalz
17.02.2016
81
0

Die Volleyballerinnen der SG Weiden/Vohenstrauß haben den Sack zugemacht. Nach zwei Siegen ist die Meisterschaft in der Landesliga Nordost perfekt.

Weiden/Vohenstrauß. Nachdem die SG Weiden/Vohenstrauß bereits am Samstag in Regenstauf einen 3:0 (25:12, 25:10, 25:14)-Erfolg erzielt hatte, ging es 24 Stunden später um den vorzeitigen Titelgewinn. Beim Tabellenvorletzten Schwandorf hatten es die Nordoberpfälzerinnen selbst in der Hand, alles klar zu machen. Die Gastgeberinnen boten Paroli, aber am Ende stand ein hart erkämpfter 3:1 (25:23, 22:25, 25:23, 25:23)-Sieg der Spielgemeinschaft.

Als der erste Jubel verklungen war, beschäftigte sich Trainer Alois Breinbauer bereits mit der kommenden Spielzeit. Nachdem die Mannschaft in der Meistersaison 2014/15 auf den Bayernligaaufstieg verzichtet hatte, spricht nun vieles dafür, dass sie den Weg in die nächsthöhere Spielklasse antritt. "Irgendwann müssen wir ja mal aufsteigen. Wir können nicht ständig sagen, dass wir nicht wollen", meinte Breinbauer. Eine Aussage mit Vorbehalt - eine endgültige Entscheidung soll nach dem letzten Spieltag Mitte März getroffen werden.

Bis auf die verletzte Mittelangreiferin Julia Pfaffenzeller stand Trainer Breinbauer in Schwandorf der gesamte Kader zur Verfügung. Es entwickelte sich eine ausgeglichene und emotional geführte Partie. Der VC Schwandorf verfügte über einen starken Block und Feldabwehr. Der SG gelang es im ersten Satz nicht, Akzente zu setzen und sich abzusetzen. Erst beim Spielstand von 23:23 besiegelten zwei konsequente Angriffe den 25:23-Satzgewinn.

Nach einem 22:25 im zweiten Satz reagierte Breinbauer und brachte mit Lena Bauer und Anna Troglauer zwei Routiniers aufs Spielfeld. Dies sollte sich zunächst auszahlen. Schnell konnte man sich eine Fünf-Punkte-Führung erspielen. Dann ließ sich die Mannschaft jedoch durch zum Teil unsportliche Gesänge und Zwischenrufe der Schwandorfer Fans durcheinander bringen. Viele Eigenfehler führten zum 22:22-Ausgleich. Allerdings gelang es, den Sack mit 25:23 zuzumachen. Auch im vierten Satz bot Schwandorf lange Paroli. Die SG spielte aber in der entscheidenden Phase ihre Klasse aus und konnte den Satz mit 25:23 und das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Beim letzten Heimspieltag am 5. März in der Weidener Berufsschule, wird Breinbauer auf seine vier Jugendspielerinnen verzichten müssen, da sich diese für die nordbayerische Jugendmeisterschaft ihrer Altersklasse qualifiziert haben. Dafür werden aber Claudia Ender und Anna Wutzlhofer zur Mannschaft stoßen. Gegen Schnaittenbach und Hof sollen zwei Siege eingefahren werden, um die Saison erfolgreich zu Ende zu bringen.

Für die SG spielten: Heimburger, Peeva, Sarah und Monia Slama, Breinbauer, Diller, Troglauer, Bauer, Wutzlhofer und Penner
Weitere Beiträge zu den Themen: SG Weiden/Vohenstrauß (19)Volleyballerinnen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.