Volleyball
Volleyball-Nachwuchs schlägt stark auf

Die Oberpfälzer Volleyball-Jungs belegten Platz zwei beim Bayernpokal in Schwaig. Das freute die Trainer Alois Breinbauer (links), Rudi Fellerer (Dritter von rechts) und Auswahltrainer Mathias helm (rechts). Bild: hfz
Sport
Weiden in der Oberpfalz
29.09.2016
27
0

Toller Erfolg für den Nachwuchs des Volleyballbezirks Oberpfalz: Beim Bayernpokal Nord in Schwaig holte sich die Oberpfalz in der Gesamtwertung Platz eins.

Zum Sichtungsturnier des Bayerischen Volleyballverbandes der Jahrgänge 2003/04 (Jungen) und 2004/05 (Mädchen) konnte jeder Bezirk je sechs Zweierteams melden. Bei den Jungs erreichten Simon Breinbauer/Noah Brandl (TB Weiden) den hervorragenden zweiten Platz hinter den Siegern aus Altdorf. Michael Büschle/Jonathan Helm (VC Amberg) mussten nach einer Auftaktniederlage den schweren Weg über die B-Runde nehmen und kamen trotzdem ins Halbfinale. Hier setzte es eine knappe Niederlage gegen ein unterfränkisches Duo, was am Ende den ausgezeichneten Rang vier bedeutete. Paul Fellerer/Jamal Zilker (TV Waldmünchen) wurden Fünfter. Nico Wismeth/Edwin Waal (VC Amberg) und Frank Simon/Sebastian Rathgeber (TB Weiden) verbuchten Rang neun und Jakob Schmidt/Johannes Helm (TSV Neutraubling/VC Amberg) landeten auf Rang 15.

Auswahltrainer Mathias Helm (Schnaittenbach) standen Alois Breinbauer (Weiden) und Rudi Fellerer (Waldmünchen) als Coaches zur Seite, weil teilweise drei Teams gleichzeitig spielten. Das Team Oberpfalz hat Potenzial. Landestrainer Peter Meyndt lobte nicht nur die beiden Halbfinalteams. Simon Breinbauer, Noah Brandl, Michael Büschel und Jonathan Helm wurden zum ersten Lehrgang der Bayernauswahl berufen.

Die Oberpfälzer Mädchen waren durch die Auswahltrainerinnen Monika Marchner (Neutraubling) und Lisa Lederer (Hahnbach) gut vorbereitet worden. Die Mädels zeigten sich technisch versiert und einsatzfreudig, jedoch fehlte es ein wenig am druckvollen Angriff. Dazu wurden viele Matches knapp verloren. Pech hatte man beim Spielplan, der die Teams bald in den Direktvergleich schickte. Sina Ströhl/Lea Borawski (SV Hahnbach) schafften dennoch den Halbfinaleinzug, verloren dort, um dann das Spiel um Platz drei gegen Oberfranken zu gewinnen. Für Luisa Roth/Anna Wagner (TSV Neutraubling/TB/ASV Regenstauf) und Luisa Köstlinger/Lucy Riß (TSV Neutraubling/VC Amberg) sprang Rang neun heraus. Paula Nickla/Lisa Winkler (TB Weiden/TB/ASV Regenstauf) wurden 13. und Anna Megele/Katharina Fenk (TSV Neutraubling/SV Hahnbach) sowie Antonia Bieda/Mandy Duric (VC Amberg/SV Hahnbach) landeten auf Rang 17.

Landestrainer Werner Kiermaier übergab eine Einladung zum ersten Lehrgang der Bayernauswahl an Sina Ströhl und Lea Borawski sowie sowie Anna Wagner und Lucy Riß(VC Amberg). Der Sieg der Jungs und Platz drei der Mädchen reichten am Ende zum ersten Platz in der Gesamtwertung des Bayernpokals Nord.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oberpfalz (137)Volleyball (153)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.