Volleyball
Zirndorf kommt

Über eine konzentrierte Annahme, wie sie hier Lenau Bauer zeigt, will die SG Vohenstrauß/Weiden gegen den ASV Zirndorf zum Erfolg kommen. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Weiden in der Oberpfalz
25.11.2016
34
0

Die Volleyballerinnen der SG Weiden/Vohenstrauß belegen aktuell Rang sechs in der Bayernliga Nord. Mit einem weiteren Heimsieg könnten sie diese Position sogar noch verbessern.

Weiden/Vohenstrauß. Zu Gast in der Dreifachturnhalle in Vohenstrauß ist am Samstag der Tabellennachbar TSV Zirndorf, der den fünften Platz einnimmt. Spielbeginn: 19 Uhr.

Die Zirndorfer Damen um Coach Günter Bernard belegten in der vergangenen Saison am Ende den achten Rang und konnten die Liga erst in der Relegation halten. In der laufenden Spielzeit feierten sie Siege gegen den TSV Feucht (3:1), ASV Veitsbronn (3:0) und TV Mömlingen (3:2).

SG-Trainer Hannes Rutke kann auf alle Spielerinnen zurückgreifen, nachdem Verletzungen und Grippeerkrankungen gut auskuriert wurden. Im Zuspiel stehen Ellen Heimburger und Mannschaftsführerin Anna Wutzlhofer zur Verfügung, auf der Diagonalen Lena Bauer, Ines Penner und Sophie Breinbauer. Im Außenangriff sind Sarah Slama und Anna Troglauer vorgesehen, im Mittelblock Monia Slama und Julia Pfaffenzeller. As Libera fungieren Corinna Dengel und Sandra Diller, Denitsa Peeva ist Universalspielerin. Wichtig wird es sein, über eine gute Annahme den Angriff ins Spiel zu bringen. Mit den Aufschlägen will der Gastgeber den Gegner unter Druck setzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.