Wasserball
Doppel-Aufgabe für SV Weiden

Die Wasserballer des SV Weiden wollen am Wochenende nicht nur in der Defensive sein. Im Pokal gegen Poseidon Hamburg und im Punktspiel gegen den SV Ludwigsburg hoffen die Schützlinge von Trainer Andreas Jahn auf zwei Siege. Bild: G. Büttner
Sport
Weiden in der Oberpfalz
26.11.2016
36
0

Die Wasserballer des SV Weiden hatten eigentlich nur ein Sonntagspiel gegen den SV Ludwigsburg in der 2. Liga Süd auf dem Terminplan. Doch nun wurde ein Doppelspieltag daraus. Die Verantwortlichen wurden für ihre Weitsicht belohnt, den Samstagabend für ein eventuelles Pokalspiel frei zu halten. Vor knapp zwei Wochen gewannen die SV-ler in der 2. Runde des Deutschen Wasserball-Pokals gegen Bundesligaaufsteiger SV Würzburg, am Samstag kommt mit SV Poseidon Hamburg ein weiterer Bundesliganeuling in die Oberpfalz. Das Pokal-Achtelfinale wird Samstag um 18 Uhr angepfiffen, die Ligapartie gegen SV Ludwigsburg am Sonntag um 11 Uhr.

Machbare Aufgabe


"Es gibt sicherlich stärkere Gegner, die man im Achtelfinale erwischen kann. Mit Hamburg haben wir eine machbare Aufgabe und noch dazu zu Hause", sagt SV-Trainer Andreas Jahn. "Wir freuen uns auf die Herausforderung, uns mit einem weiteren Bundesligist zu messen. Die Chance auf das Viertelfinale ist da. Dazu müssen wir aber unsere Leistungsfähigkeit optimal ausspielen."

Unabhängig vom Ergebnis im Pokal muss der SV Weiden jedoch aufpassen, dass er einen Tag später die Ligapunkte nicht vergeigt. "Unsere Aufgabe wird sein, die Spannung innerhalb weniger Stunden wieder aufzubauen und konzentriert ins Spiel gegen Ludwigsburg zu gehen", weiß Jahn um die Herausforderung.

Noch ohne Punkt


Der Samstag-Gegner der Oberpfälzer wartet trotz passabler Leistungen immer noch auf den ersten Punktgewinn in der Gruppe B der Deutschen Wasserball-Liga. Im Pokal dagegen fuhren die Hanseaten zwei klare Erfolge ein. Sie gewannen bei Poseidon Duisburg mit 23:2 und bei den Wasserfreunden Fulda mit 16:7. Hamburg wird konzentriert in die Partie gehen, um sich Selbstbewusstsein für die Liga zu holen. Beide Mannschaften dürften sich auf Augenhöhe befinden, so dass ein spannendes Spiel zu erwarten ist.

Der SV Ludwigsburg, gegen den es am Sonntag geht, spielt seit einigen Jahren in der oberen Tabellenhälfte der 2. Wasserball-Liga Süd (2015/16: 5. Platz). Die Schwaben verloren ihr erstes Ligaspiel bei der SG Leimen/Mannheim (7:14) sowie ihr Pokalspiel in Magdeburg (8:11). Sie dürfen aber auf gar keinen Fall unterschätzt werden. Trainer Jahn verlangt Engagement und Disziplin, die nach seinen Vorstellungen wichtigsten Tugenden für die Weiterentwicklung des Teams: "Wenn wir konzentriert, engagiert spielen, können wir jeden schlagen. Wenn nicht, kann uns auch jeder besiegen."
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Weiden (59)Wasserball (31)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.