Wasserball
Ganz schwer für SV Weiden

SV-Trainer Gerhard Wodarz (rechts) schwört seine Spieler auf den Abstiegskampf ein. Am Samstag gastiert der SV Krefeld in der Weidener Thermenwelt. Bild: G. Büttner
Sport
Weiden in der Oberpfalz
06.05.2016
63
0

Knapp sieben Wochen ruhte der Spielbetrieb für die Wasserballer des SV Weiden. Nun beginnt der Abstiegskampf. In der ersten Runde der Play-downs ist der SV Krefeld 72 der Gegner.

Während die ersten vier Mannschaften der B-Gruppe und die letzten Vier der A-Gruppe in den Play-offs um die Zugehörigkeit zu der Gruppe A der Deutschen Wasserball-Liga in der nächsten Saison kämpften, blieben die restlichen Mannschaften lange spielfrei. Der SV Weiden bestreitet als Sechster der Hauptrunde aus einer schwierigen Position heraus den Kampf gegen den Abstieg in die 2. Liga Süd. Im Best-of-3-Modus bekommen es die Oberpfälzer mit dem frischgebackenen Absteiger aus der Hauptrunde A, SV Krefeld 72, zu tun.

Die Krefelder verloren überraschend die Relegation gegen die SG Neukölln Berlin mit 0:3 und kehren damit nach einem Jahr in die B-Gruppe zurück. Das erste Spiel der Serie findet am Samstag, 7. Mai, um 18 Uhr in der Weidener Thermenwelt statt. Die Partien zwei und bei Bedarf drei gehen dann am 21./22. Mai in Krefeld über die Bühne.

Die Max-Reger-Städter geben sich keinen Illusionen hin. Sie wollen aber alles geben, um den Klassenerhalt vorzeitig zu erreichen, ohne in die Nerven raubende Halbfinalserie (gegen den Altmeister SV Cannstatt oder Duisburger SV) gehen zu müssen. Die Ausgangsposition im Viertelfinale gegen Krefeld ist aufgrund des Heimspielnachteils schwierig. "Wir wissen, dass wir nur Außenseiterchancen gegen den SVK haben. Dennoch wollen wir jede Chance nutzen, solange der Ball im Spiel ist", sagt Trainer Gerhard Wodarz. Er ist mit der konditionellen Verfassung seiner Spieler zufrieden. Im tschechischen Strakonice wurde zuletzt ein langes Trainingswochenende mit vielen spielerischen Elementen absolviert, gegen den SVV Plauen absolvierte man Testspiele.

Die voraussichtliche Aufstellung des SV Weiden: Srajer und Kreiner im Tor, Aigner, Brunner, Trottmann, Kick, Langmar, Neumann, Tamas, Janecek, Jahn, Ryder und Ströll.

Play-Off-Viertelfinale

Bayer Uerdingen - SSV Esslingen, SG Neukölln - ASC Duisburg, White Sharks Hannover - Waspo Hannover, OSC Potsdam - Spandau Berlin

Play-Down

SC Neustadt - Wedding, SV Weiden - SV Krefeld, SV Cannstatt - Duisburger SV, SC Fulda - SVV Plauen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.