Wieder einmal Meister
Fred Böckl holt Titel in Essen

Fred Böckl packte einmal mehr tolle Schläge aus: Der Tennis-Oldie aus Weiden wurde in Essen internationaler deutscher Meister. Bild: pmö
Sport
Weiden in der Oberpfalz
11.02.2016
74
0

Weiden/Essen. 10 Spiele, 10 Siege, 20:0 Sätze - das ist die beeindruckende Bilanz von Fred Böckl nach den ersten beiden großen Turnieren des Jahres 2016. Bei den International-German-Senior-Indoors in Essen mit über 500 Meldungen gewann der 65- jährige Weidener im Finale unangefochten mit 6:2 und 6:0 gegen den Schweden Mats Halvarsson.

Nach der Hallen-Europameisterschaft ist dies sein zweiter großer Titel in diesem Jahr. In der oberen Hälfte des Tableaus (63 Spieler) gesetzt, kam Böckl mit klaren Zweisatzsiegen erwartungsgemäß bis ins Finale.

Absoluter Höhepunkt war der grandiose 6:0, 6:0-Halbfinalsieg gegen den an Nummer drei gesetzten deutschen Spitzenspieler und Lokalmatador aus Essen, Wilfried Siwitzka. In der unteren Hälfte des Feldes war der an Position neun gesetzte Mats Halvarsson aus Schweden die große Überraschung. Dieser setzte sich im Viertelfinale sensationell gegen den an Nummer zwei gesetzten Gerd Dahmen, Nummer neun der Weltrangliste, durch.

Als der Schwede im Halbfinale auch noch Deutschlands Nummer vier, Horst-Dieter van de Loo, in zwei Sätzen bezwang, erwarteten die zahlreichen Zuschauer ein packendes Finale.

Doch Fred Böckl zeigte, wie schon in den Begegnungen zuvor, nahezu fehlerloses Tennis. Mit präzisen Aufschlägen, druckvollen Angriffsschlägen, sicherem Volleyspiel und wie an der Schnur gezogenen Passierbällen dominierte der Weltranglistenvierte aus Weiden vom ersten Ballwechsel an das Spielgeschehen. Mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten 6:2 und 6:0- Erfolg holte sich Fred Böckl den Titel des internationalen deutschen Meisters 2016.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.