Zehnjährige gewinnt Vierkampf

Große Sprünge zu machen reicht beim Vierkampf nicht aus. Die Teilnehmer des Turniers bei der Reitsportgemeinschaft Moosbürg mussten ihr Können auch beim Schwimmen und Laufen zeigen. Bild: R. Kreuzer
Sport
Weiden in der Oberpfalz
11.06.2015
54
0

Wer hoch zu Ross thront und auf den Sieg hofft, hofft vergeblich. Denn beim Vierkampf der Reitgemeinschaft Moosbürg haben nur diejenigen Chancen auf Erfolg, die vom Sattel herab gleiten. Eine erst Zehnjährige, zeigte der Konkurrenz, wie das geht.

Erneut war die Reit-, Fahr- und Zuchtgemeinschaft (RFZG) Moosbürg Gastgeber des Vierkampfs in der Oberpfalz. Teams aus der gesamten Oberpfalz traten an, um zum einen beim Reiten (Dressur und Springen), zum andernen aber auch beim Laufen und Schwimmen zu überzeugen.

Das Richtergremium Carmen Bergler und Gabi Popp bewerteten die insgesamt über 40 Teilnehmer und 11 gemischten Teams.

Den Sieg in der Gruppe Bambini 1, Jugend 12 bis 14 Jahre, holte sich die erst zehnjährige Chiara Göbel vom RFZG Moosbürg vor Anna Rödl. Dritte wurde Hanna Werner, ebenfalls von der RFZG Moosbürg.

Teilnehmer der Jahrgänge 2001 und 2002 stellten die Gruppe der Bambini 2. Hier siegte Lena Gebhardt, knapp gefolgt von Lilly Schwarzfischer und Johanna Rabe.

Für die 13 Junioren des Jahrgangs 2000 und älter (bis maximal 18 Jahr) standen 50 Meter Schwimmen, 1500 Meter Laufen, eine Dressurprüfung der Klasse A sowie eine Stilspringprüfung auf dem Programm. Den besten Eindruck hinterließ hier Pia Deutschle. Den zweiten Platz sicherte sich Patricia Sammer vor Jonas Bücherl. In dieser Prüfung ging kein Teilnehmer des gastgebenden Vereins an den Start.

Eine weitere, sehr beliebte Form des Vierkampfes ist der Gemeinschaftsvierkampf. Im Unterschied zu der klassischen Variante können sich hier bis zu vier Athleten die Disziplinen untereinander aufteilen. Starter, verteilt auf 14 Mannschaften, kämpften um den Sieg. Neben den Einzeltiteln gab es auch noch die Mannschaftswertung. Und das waren die Ergebnisse: Das Team "Drei Engel für Michi" siegte vor dem Team "Rechnerranch" und den "Losern".

Vierkampfbeauftragte Nora Holzbauer lobte die ausgezeichnete Organisation, die optimalen Bedingungen im Schwimmbad und die direkt vor der Reitanlage liegende Laufstrecke. Der erfahrene Parcoursbauer Reinhard Scherr sorgte für einen anspruchsvollen Parcours auf dem Außenreitplatz.

Am 19. September findet in Regenstauf die Verbandsmeisterschaft im Vierkampf statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.