120 Gläubige besuchen Krippenspiel
Jubel über Geburt Christi

Zahlreiche Akteure inszenierten die Herbergssuche von Maria und Josef in der Kirche St. Johannes Nepomuk. Bild: hch

Letzau. Über 120 Gläubige besuchten das Krippenspiel mit Kaplan Dr. Thomas Hösl in der Expositurkirche St. Johannes Nepomuk. Anrührend und würdevoll erzählten 14 junge Akteure die Herbergssuche bis zur Geburt des Heilands. Barbara Schmucker moderierte, wie Josef (Alexander Lukas) und Maria (Svenja Bäumler) die Verkündung der Engel (Anna und Leni Heimann mit Isabella Puff) und die Volkszählung (von Bote Elias Hutter) erfuhren.

Begeistert über Leistung


Einer der beiden Wirte (Adrian Haberkorn und Maximilian Puff) wies auf den Stall hin, der nach der Geburt des Jesuskindes erhellt wurde. Das zog die Hirten (Pascal Bäumler, Konstantin Dineiger, Marco Keil, David Lukas, Sebastian Stemmer) an, die mit ihrem Jubel in der Nacht ganz Bethlehem aufweckten.

Die Pfarrgemeinde zeigte sich hellauf begeistert von der Darbietung der Gemeindemitglieder unter Regie von Silvia Lochner-Hutter und Christina Hösl. Der Singkreis Letzau unter Leitung von Rosi Bauer gestaltete die Aufführung musikalisch.
Weitere Beiträge zu den Themen: Geburt (37)Jesus (33)Krippenspiel (55)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.