25-Jähriger erneut mit geklautem Fahrrad unterwegs
Polizei sucht Fahrradbesitzer

Symbolbild: dpa

„Die Katze lässt das Mausen nicht!“ Dass dieser Spruch stimmt, bestätigte sich am Montag, 11.Januar um 19.50 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße. Eine Streife der Polizeiinspektion Weiden kontrollierte einen Radfahrer. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der 25-Jährige erst am vergangenen Donnerstag mit der Polizei zu tun hatte.

Zusammen mit einem 30-jährigen Mittäter war er nach einem Ladendiebstahl festgenommen worden. Dabei war nicht nur das Diebesgut sichergestellt worden. "Wie sich herausstellte, waren die Beiden mit entwendeten Fahrrädern unterwegs," berichtet Polizeisprecher Karl Gaach. Der 25-Jährige wurde am Donnerstagabend bei einem zweiten Ladendiebstahl festgenommen. Wieder war er mit einem entwendeten Fahrrad unterwegs.

Auch am Montagabend konnte der 25-Jährige die Herkunft des Fahrrades nicht erklären und machte dazu widersprüchliche Angaben. Die Beamten stellten das Fahrrad sicher. Bei der Durchsuchung des jungen Mannes fanden sie eine Metallbox mit Meth-Amphetamin und stellten diese ebenfalls sicher.

Nun sucht die Polizei nach dem Besitzer des Herren-Fahrrades der Marke „Pegasus“, Typ „Milano“, Weiß und Silber, mit 21-Gang-Shimano-Kettenschaltung und schwarzem Gepäckträger. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von mindestens 100 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Weiden unter der Telefonnummer 0961/401-321 entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2702)Fahrrad (57)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.