37-Jähriger bringt Luftgewehr zur Polizei
Mit Gewehr im Stadtgebiet unterwegs

Mit diesem gebrauchsunfähigen Luftgewehr erschien der 37-Jährige bei der Polizeiinspektion Weiden, um es offensichtlich den Beamten auszuhändigen. Bild: Polizeiinspektion Weiden

Ein Passant meldete sich am Donnerstag, 24.März kurz nach Mitternacht, gegen 0.10 Uhr, telefonisch bei der Polizei. Der Anrufer teilte laut Polizeiangaben mit, dass er soeben in der Christian-Seltmann-Straße eine männliche Person stadteinwärts laufend gesehen habe, die ein Gewehr mit sich führte.

Daraufhin wurden mehrere Streifen zum Einsatzort beordert, konnten den Mann allerdings nicht finden. Zwischenzeitlich meldete sich ein 37-jähriger Mann bei der Wache der Inspektion Weiden, indem er mit erhobenen Händen an der Eingangstüre zur Wache stand. Eine mitgeführte Langwaffe hatte er zuvor abgestellt.

Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Im Rahmen der weiteren Abklärung stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um ein älteres gebrauchsunfähiges Luftgewehr handelt. Den Beamten gegenüber gab der Mann an, dass er das Gewehr zuvor im Stadtgebiet gefunden habe. Wie die Polizei mitteilt, stand der 37-Jährige unter Alkohleinfluss. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von circa 1,6 Promille. Gegen den Mann werden nun Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz eingeleitet, da die Waffe trotz fehlender Gebrauchsfähigkeit als sogenannte Anscheinswaffe einzustufen ist. Die Beamten stellten die Waffe sicher und entließen den 37-Jährigen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es zu keinerlei Übergriffen oder Bedrohungen gegenüber Dritten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2691)Luftgewehr (22)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.