54-Jährige erlaubt sich Spaß mit Polizei
Ein Notruf, der keiner ist

Notarzt, Polizei und Krankenwagen brausten am Montagabend durch die Weidener Innenstadt. Der Grund: ein Notruf. Eine Frau erzählte am Telefon, dass sich ihr Sohn das Leben nehmen will, weil er Probleme mit seiner Freundin hat. Als die Helfer in der Wohnung des Sohnes eintrafen, stellte sich heraus: Alles war gelogen.

Wie die Polizei heute mitteilte, handelte es sich weder um den Sohn der Anruferin, noch entsprach es der Wahrheit, was die Frau erzählt hatte. Der 51-Jährige war wohl auf. Er erklärte den Beamten, dass ihm die Anruferin nicht wohlgesonnen sei und ihn bereits mehrfach in schwierige Situationen gebracht hatte. Dieses Mal ging für die 54-Jährige der Schuss allerdings nach hinten los. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Missbrauch von Notrufen eingeleitet. Weiterhin wird geprüft, ob der Einsatz der 54-Jährigen in Rechnung gestellt werden kann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2702)Weiden (68)Notruf (16)
1 Kommentar
28
Horst Lepke aus Weiden in der Oberpfalz | 23.12.2015 | 14:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.