775 Jahre Weiden
Gruß an meine Heimatstadt

Den 775. Geburtstag feiert Weiden am heutigen Samstag mit einem großen Fest in der Altstadt. Bereits vor einer Woche haben wir dazu Maria Hirschs "Weiden-Hymne" veröffentlicht. Einen "Gruß an meine Heimatstadt" steuert nun Günter Ortlieb bei, vielen noch bekannt als Mitarbeiter des Ordnungsamtes und Fest-Organisator der Stadt. Das Gedicht stammt aus seinem Band "Schöner Tag".

Du Weid'ner Stadt im Oberpfälzer Land, Mit Dir verbindet mich ein starkes Band. Oh Heimatstadt, ich grüße Dich so sehr, Vom Naabtalstrand, da komm' ich her. Und blick' zurück in meine Kinderzeit, Vergangenes liegt zurück, so weit. Ich weiß hier jeden Weg und jedes Haus, In dieser Stadt kenn' ich mich aus.

Viele Jahre gingen über das Land, Anno 1241 ward' die Stadt zuerst genannt. Du Weid'ner Stadt bleibst meine Freud', Oberpfälzer Wald, grünes Land und nette Leut'. Die Josefskirch' mit ihrem schönen Jugendstil, Von früher erzählt die Michaelskirche viel. Am Fischerberg da schaut der Vierlingsturm hervor, Er sieht die Altstadt mit dem Oberen und Unteren Tor.

Das Alte Rathaus steht inmitten von der Stadt, Es könnte so viel sagen was es gesehen hat. Die Stadtmauern einst so stark dem Feind getrutzt, Sie haben sich im Lauf der Zeit stark abgenutzt. Du Weid'ner Stadt bist meine Heimat, mein Zuhaus Und geh' ich auch weit in die Welt hinaus, Dort in der Fremde geht heimwärts mein Blick, Zu Dir oh Heimat zieht's mich stets zurück.

Von Deinen Höh'n seh ich Dich drunten im Tal, Dich Städtchen grüße ich viel tausendmal. Jahrhunderte haben verändert Dein Gesicht, Doch fremd geworden bist Du mir nicht. Auch wenn ich einst Dich verlassen muss, Dir meine Heimatstadt gilt mein letzter Gruß.

- Günter Ortlieb
Weitere Beiträge zu den Themen: 775-Jahr-Feier (3)Günter Ortlieb (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.