"7er" und "Almrausch" feiern gemeinsam
Zünftige Sause

Die Mitglieder der "7er-Kameradschaft" und des Gebirgstrachten-Erhaltungsvereins "Almrausch" feierten am Sonntag gemeinsam ein zünftiges Gartenfest im Hofraum der "Almhütte". Schmackhafte, von den weiblichen Mitgliedern selbst gebackene Kuchen, Steaks und Bratwürste, sowie Uwe Rittners berühmte Makrelen lockten weit über Hundert Gäste an, darunter die Stadträte Alois Lukas, Hans Forster, Hildegard Burger und Sabine Zeidler.

Auch Abordnungen der "Schießgruppe 2016", der "1897er", der Rothenstädter Kameradschaft 1883, auswärtiger Soldatenkameradschaften, der Marinekameradschaft sowie Siedler- und anderer Vereine feierten mit. Dazu gab es Stimmungsmusik von den "Sperrmüllkrachern" Anton und Josef Moll. Die Vorsitzenden der veranstaltenden Gemeinschaften, Manfred Hofmann und Wolfgang Gmeiner, betonten die Gemeinsamkeiten der beiden Vereine. Zahlreiche Kameraden sind in beiden Traditionsvereinen Mitglied und folgen den Wahlsprüchen: "In Treue fest" und "Getreu dem guten alten Brauch".# Höhepunkt des Nachmittags war ein gekonnter Schuhplattler-Auftritt von Peter Ertl und Bernhard Czichon, die sich vor einem Jahr leichtsinnigerweise auf eine Wette eingelassen hatten und deshalb fleißig hatten üben müssen. Aber mit Unterstützung von zweitem "Almrausch"-Vorplattler Berhard Simbeck legten sie zwei sehenswerte Auftritte hin.
Weitere Beiträge zu den Themen: 7er-Kameradschaft (5)Almrausch (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.