8. Rothenstädter Adventmarkt

Heißt somesing nicht something, Bild vom Nikolaus oder Blick in das Publikum.-zur Auswahl

(kzr) Der Adventsmarkt vor der Raiffeisenbank hat sich in Rothenstadt etabliert und wird gerne angenommen. Nahezu alle Rothenstädter Vereine wirkten mit. Unter der Leitung der Raiffeisenbank hatten auf dem Vorplatz Ministranten und katholischer Pfarrgemeinderat, Feuerwehr, VfB-Jugendförderverein, Burschenverein und Dartclub eine Budenstadt eingerichtet.

In der Bank konnten sich die Besucher an gut sortierten Ständen des BRK und der evangelischen Gemeinde umsehen, an denen Krippen, Weihnachtskarten, Schmuck, Bastelware, Dekoartikel aufgebaut waren.

Im Außenbereich boten private Anbieter ihre Handwerkskunst, dazu gab es viele Schmankerl für das leibliche Wohl. Die Gäste konnten sich an den Feuerkörben aufwärmen. Die Kinder des Kindergartens St. Wolfgang sangen auf dem Vorplatz. Der Nikolaus besuchte die Kleinen und beschenkte sie mit Wachsmalkreide und Malstiften.

Am Abend eröffnete die Raiffeisenbank den lebendigen Adventskalender. Der Jugendchor "somesing" gestaltete die Feier musikalisch. Am Ende war Geselligkeit Trumpf: bei Kaffee, Kuchen und Plätzchen, Lebkuchen und Weihnachtsstollen. Lecker schmeckten der Glühwein und der Kinderpunsch, den die Ministranten ausschenkten.

Das nächste Adventsfenster öffnet der Frauenbund (1. Dezember, Hauptstraße 11), am 2. Dezember Familie Brunner (Neubau 11).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.