Abgestellte Räder geben der Polizei Rätsel auf
Kurioser Fahrradfund

Symbolbild. (Foto: dpa)

Durch die Mitteilung eines Zeugen wurde die Polizei auf eine kuriose „Sammlung“ von hoch- und neuwertigen Fahrrädern im Bereich des Schwesternheimes in Weiden aufmerksam. Ein bislang Unbekannter hatte dort insgesamt sechs nagelneue Fahrräder mit Seilschlössern zusammengehängt.

Die Räder stehen dort offenbar schon seit mehreren Monaten, ohne jemals bewegt worden zu sein. Da diese Situation mehr als ungewöhlich ist, begab sich der zuständige Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Weiden, Polizeihauptkommissar Schmeidl, selbst zum Abstellplatz und nahm die Sache in Augenschein. Trotz eingehender Prüfung konnte jedoch weder ein Besitzer ausfindig gemacht werden, noch war es möglich, die Räder eventuell einem Diebstahl zuzuordnen. Da nach Mitteilung der Polizei Weiden eine Straftat jedoch nicht gänzlich auszuschließen war, wurden die Räder - auch zu deren Sicherung - zur Dienststelle gebracht.

Besitzer gesucht


Der rechtmäßige Besitzer kann sich an die Polizei in Weiden unter der Telefonnummer 0961/4010 wenden. Unter der Woche sind entsprechende Mitteilungen unter 0961/401316 direkt an Schmeidl zu richten. Gegen den Nachweis des Eigentums können die Fahrräder wieder in Empfang genommen werden.

Auch Zeugen, die möglicherweise Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, können sich unter den angegebenen Telefonnummern melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.