Allerheiligen-Andacht am Waldfriedhof
„Ein Fest des Lebens“

Natürlich gehört es dazu, der Verstorbenen zu gedenken und ihre Gräber zu schmücken. Aber: "Allerheiligen ist kein Totenfest, sondern ein Fest des Lebens mit der Hoffnung auf ein ewiges Leben in der Gemeinschaft mit denen, die uns bereits vorausgegangen sind." Das erklärte der Pfarrvikar von St. Elisabeth/Maria Waldrast, Pater John Bosco Msafiri (links), am Waldfriedhof. Dort hatten sich am Feiertag, wie anderswo auch, die Gläubigen versammelt. Der Pfarrvikar, der den erkrankten Pfarrer Peter Brolich vertrat, machte Mut: "Die Zeit der Trauer dient zur Vorbereitung auf ein Wiedersehen mit unseren Verstorbenen. Der Herr hält für jeden eine Wohnung in seinem Haus bereit." Im Anschluss segnete Msafiri die Gräber bei einem Rundgang durch den Friedhof. Die Bläser und der Kirchenchor St. Elisabeth unter Leitung von Chordirektor Alfred Kreuzer begleiteten die Andacht. Bild: Dobmeier

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.