Altoberpfälzer Freundeskreis hilft Feuerwehr Frauenricht
"Helfen uns gegenseitig"

Einen schönen Batzen Geld spendete der Altoberpfälzer Freundeskreis an die Wehr aus Frauenricht. Mit dabei: (von links) Ehrenkommandant Hans Franz, Vorsitzender Günter Woppmann, zweiter Kommandant Stefan Dirscherl, Kassier Andreas Brünig, FFW-Kassier Karl-Heinz Kloppmann, Vorsitzender Heinz Sauerhammer, Kommandant Roland Weismeier und Wanderwart Eduard Höchtl. Bild: R. Kreuzer

Einen gestandenen Feuerwehrler kann nichts mehr überraschen? Oh doch. Zum Beispiel der Umstand, dass der Altoberpfälzer Freundeskreis mit einer 1000-Euro-Spende bei der Freiwilligen Feuerwehr Frauenricht anrückt.

Der Grund: "Wir kennen uns schon Jahrzehnte und halfen uns schon immer gegenseitig", sagte Günter Woppmann, Chef des brauchtumspflegenden Vereins, und überreichte den Scheck an den - tatsächlich überraschten - Vorsitzenden der Wehr, Heinz Sauerhammer.

Bereits vor 21 Jahren hatten die Altoberpfälzer beim Stodlfest in Frauenricht sich auf die Hilfe der Wehr und deren technische Unterstützung verlassen können. "Weil wir kulturtragenden Vereinen helfen wollen, haben wir uns entschieden, die Arbeit der Feuerwehr zu würdigen. Das Geld stammt aus Mitgliedsbeiträgen und Erträgen aus Veranstaltungen", so Woppmann.

Die Wehr kann die Zuwendung gut gebrauchen: Zum einen hat sie vier junge Nachwuchskräfte gewonnen. Zum anderen kostet die Sonderausrüstung wie Lederstiefel, Handschuhe und Schutzanzugsjacken. "Dafür wollen wir das Geld verwenden", sagte Sauerhammer und lud die spendable Gruppe zu einer bayerischen Brotzeit ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.