„Amici“ zu Gast bei Kepler-Gymnasiasten
Wiedersehensfreude ist groß

Nachdem im Februar 16 Schüler des Kepler-Gymnasiums nach Mirandola gereist waren, konnten sie nun ihre italienischen Austauschpartner in Weiden in Empfang nehmen. Die Gruppe des Liceo Giovanni Pico wurde von den Lehrerinnen Emma Giurlani und Barbara Lucenti begleitet. Die deutsche Gruppe wurde von Ursula Bock und Karina Ertl betreut. Die Wiedersehensfreude war groß. Die Schüler konnten neun schöne, gemeinsame Tage erleben. Sie stiegen auf den Turm von St. Michael, fuhren nach Regensburg und Nürnberg, besuchten die Tropfsteinhöhle Pottenstein und die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Bei einer Werksführung bei Seltmann in Erbendorf bekamen die Gäste einen Eindruck, wie Porzellan hergestellt wird. Natürlich wurde auch die Schule besucht. Dort arbeitete man am eTwinning-Projekt, das den Austausch begleitet und die Rolle der Frau in Deutschland und Italien im Lauf der Geschichte beleuchtet. Bild: hfz

Weitere Beiträge zu den Themen: Schüleraustausch (32)Kepler-Gymnasium Weiden (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.