Anwärter in aktiven Dienst übernommen
Urkunden für neue Feuerwehrmänner

Anlässlich der Jahreshauptversammlung der FFW Weiding wurden vier Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann ernannt und in den aktiven Dienst übernommen. Zweiter Bürgermeister Franz Grabinger überreichte zusammen mit Kommandanten-Stellvertreter Johann Bösl und Vorsitzender Sabine Stangl die Ernennungsurkunden.

Gut besetzt war der Schulungsraum im Weidinger Feuerwehrhaus zur Jahreshauptversammlung. Bereits zuvor hatten die Floriansjünger mit einem Gedenkgottesdienst in der Altfalterer Josefskirche ihrer verstorbenen Mitglieder gedacht.

Vorsitzende Sabine Stangl legte einen umfangreichen Rechenschaftsbericht über das vergangene Vereinsjahr ab. Sie konnte dabei von Teilnahmen an Festzügen, bei der Fronleichnamsprozession, an Christbaumversteigerungen und Kirchweihen wie auch der Ausrichtung der Johannisfeier berichten. Bei der aktiven Wehr standen die Umrüstung auf den Digitalfunk und entsprechende Schulungen auf dem Programm. Vier Jungfeuerwehrler konnten im Rahmen der Versammlung durch Aushändigung von Ernennungsurkunden in den aktiven Dienst übernommen werden. Sie führen künftig den Dienstgrad Feuerwehrmann. Es sind Johannes Roidl, Thomas Fritsch, Matthias Süß und Andreas Süß.

Zweiter Bürgermeister Franz Grabinger freute sich über den personellen Zuwachs bei der FFW Weiding. Für die Neuen gelte es nun in die aktive Mannschaft hineinzuwachsen. Dazu sei es unbedingt erforderlich, möglichst bald auch die modulare Truppmannausbildung zu absolvieren.

Grabinger lobte die Bereitschaft, an den Digitalfunkausbildungen im Kreisbrandmeisterbereich teilzunehmen. Die Gemeinde Schwarzach habe durch die rechtzeitige Umrüstung der Fahrzeuge auf den Digitalfunk die technischen Voraussetzungen geschaffen, damit im Frühjahr die Umstellung erfolgen kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.