Anzeigenleiter der bayerischen Tageszeitungen tagen in Weiden
Starke Marken auch im Netz

Rund 30 Anzeigenchefs von bayerischen Tageszeitungen tagten im Verlag Oberpfalz Medien. Gastgeberin und geschäftsführende Verlegerin Viola Vogelsang-Reichl (oberste Reihe, Mitte) erläuterte dabei auch die Dachmarkenstrategie hinter dem neuen Namen des ehemaligen Medienhauses "Der neue Tag". Bild: Schönberger
Digitale Erlösmodelle, Markenstrategien und der "sanfte Wandel" mit Hilfe von Print zu Online: Mit den Auswirkungen der veränderten Medienbranche und dem schwieriger werdenden Werbegeschäft beschäftigten sich rund 30 Anzeigenleiter der bayerischen Tageszeitungen bei ihrer Fachtagung. Der Verband Bayerischer Zeitungsverleger (VBZV) und der Verlag Oberpfalz Medien hatten am Dienstag ins Weidener Verlagsgebäude eingeladen. "Die Verlage experimentieren schon viel, aber es ist wichtig, sich immer wieder mit frischen, innovativen Ideen zu beschäftigen", sagte Dr. Markus Rick.

Neben dem VBZV-Hauptgeschäftsführer, der über aktuelle Themen in der Medienpolitik informierte, erläuterten Referenten unter anderem die Möglichkeiten von Crossmedia-Produkten wie Azubi-Portalen, Tools für die optimale Aussteuerung der Werbeplätze auf den Internetseiten oder einem E-Paper mit hinterlegten Multimedia-Inhalten. Generell gelte es, die starke Marke, die ein Verlag sich durch seine Printprodukte erarbeitet habe, mit Wiedererkennungswert auch im Netz zu kreieren, betonte Rick. Und sich auch im digitalen Feld strikt daran zu orientieren, was der Kunde will, so der VBZV-Hauptgeschäftsführer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.