Arsenal an gefährlichen Gegenständen gefunden
Polizei kassiert Waffen

Der 31-Jährige hatte sich nicht nur aus-, sondern dabei auch kräftig aufgerüstet. Bei einer Kontrolle des Mannes am Mittwoch gegen 20 Uhr in der Fehrstraße stießen die Streifenpolizisten auf ein beachtliches Arsenal an gefährlichen Gegenständen. Zunächst förderte die Durchsuchung ein Reizstoffsprühgerät zutage. Dann fanden die Beamten auch noch einen zum Schlagring umgebauten großen Karabinerhaken. Beides verbotene Gegenstände nach dem Waffengesetz, die somit sichergestellt wurden. Schon zu Beginn der Personenkontrolle habe sich der 31-Jährige "sehr aggressiv" verhalten, heißt es im Polizeibericht. "Verstöße gegen das Waffen- und auch Betäubungsmittelgesetz sind dem Mann nicht unbekannt."

Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2667)Waffen (35)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.