Auch ohne Schneebar gefeiert

Der Wintersportverein überbrückt mit seiner Winterparty traditionell die Zeit zwischen den Weihnachtsfeiertagen und Silvester in der Kurpark-Arena am Wasserrad. Erstmals musste der WSV auf die Schneebar als Blickfang verzichteten, genauso fiel die Rodelstrecke dem Schneemangel zum Opfer. Das tat der Stimmung keinen Abbruch, denn die neugebaute Seefestbar erwies sich mit ihrer raffinierten Beleuchtung als prima Alternative und die Kinder hatten Spaß beim Fangenspielen. Bei Temperaturen knapp über null Grad fanden Glühwein, Kinderpunsch und Gulaschsuppe als Warmmacher guten Zuspruch. Heuer musste nicht gegen hohe Minusgrade, kalten Ostwind oder Regen angekämpft werden, wie in manchen Jahren zuvor. Die WSV-Organisatoren freuten sich, dass sich bei diesem angenehmen Winterwetter das Kurparkareal bald füllte und DJ Josef mit Hits aus den letzten Jahrzehnten die Gäste quer durch die Generationen zum Tanzen animierte. WSV-Vorsitzender Hans Eibauer dankte am Schluss der Party für den guten Besuch, für die perfekte Arbeit des WSV-Teams, für die Unterstützung der Stadt mit Bauhof und Feuerwehr und wünschte einen guten Rutsch ins neue Jahr. Mit der Winterparty hatte das 50. Jahr des WSV-Bestehens einen gelungenen Abschluss.
Weitere Beiträge zu den Themen: WSV (4)Wintersportverein Schönsee (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.