Auf die Schnelle zur nächsten Kapelle
Rüstige Freudenberger Senioren wandern

Freudenberg. Bei ihren Wanderungen das ganze Jahr über zeigen die Rentner aus Freudenberg, dass sie rüstig sind. Unter Leitung von Hans Scharnagel wurden Kapellen in der Großgemeinde aufgesucht. Dieses Mal peilte die Gruppe Witzlricht an. Nach einer Stärkung in der Hütte von Franz Demleitner ging es zum Marterl an der Straße Hainstetten-Witzlricht unterhalb der Windräder. Hier war zu hören, dass es über die Entstehung des Bildstockes zwei Meinungen gibt. Es wird gesagt, dass die Wallfahrer von Wernberg an dieser Stelle erstmals die Kirche auf dem Mariahilfberg erblickten. Dorfbewohner aus Witzlricht erzählen aber, dass das Marterl deswegen erbaut wurde, weil es auf dem Hof von Josef Haas "umgang'a" sei, denn um 1895 habe der Vorbesitzer seine Ehefrau ermodet. Die Spukerei nahm ein Ende, nachdem Haas den Bildstock errichten ließ. Ziel der Wanderung war die Dorfkapelle in Witzlricht, die 1874 erbaut wurde. Der Ausflug klang im Oberlandstüberl aus. Bild: bas

Weitere Beiträge zu den Themen: Witzlricht (22)Wanderer (17)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.