Augustinus-Gymnasium
Sprachgenie Ellen Werner

Sie trat gegen mehr als 1000 Oberstufenschüler an, am Ende zählte sie zu den Besten: Augustinus-Gymnasiastin Ellen Werner ist eine von drei Siegern im 28. Landeswettbewerb Alte Sprachen. Das teilte das Kultusministerium am Mittwoch mit. Glückwünsche zu den "starken Leistungen" übermittelte Minister Ludwig Spaenle. Die 18-Jährige wird dafür im Juni bei einem Festakt in München geehrt. Außerdem wird sie der Studienstiftung des Deutschen Volkes zur Aufnahme vorgeschlagen. Zufällig kam der Erfolg der angehenden Abiturientin nicht.

Schulleiter Helmut Matejka nennt sie "ein Sprachgenie". So habe Werner, die in der Schule gar keinen Französisch-Unterricht mehr hat, erst kürzlich ein Französisch-Zertifikat auf sehr hohem Niveau erworben - und das mit der höchsten Punktzahl, die es je am Gymnasium gab. Im Landeswettbewerb mussten die Teilnehmer nicht nur lateinische bzw. griechische Texte übersetzen, sondern auch sprachliche Kreativität zeigen. In einem Kolloquium zum Abschluss war auch die Auseinandersetzung mit antiken Themen gefragt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Augustinus-Gymnasium (32)Ellen Werner (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.