Aus ehemaligem "Edelweiß" wird "Bei Matteo"
Kaffee und Cocktails

Für die Außenbestuhlung ist es noch zu kalt. Im Inneren des ehemaligen "Edelweiß" tut sich aber etwas. So sollen neue Möbel und ein frischer Anstrich für Aufhellung sorgen. Wenn alles klappt, wird "Bei Matteo" - wie das neue Lokal heißt - noch vor Ostern eröffnen. Bild: Schönberger

Matteo Rufo wartet nurnoch auf die Möbellieferung. Dann startet er mit seinem neuen Lokal am Unteren Markt durch. "Ich hoffe, noch vor Ostern", sagt der Gastronom, der parallel dazu die Milchbar in der Postgasse betreibt. "Bei Matteo" wird der neue Mix aus Café und Cocktailbar heißen, der derzeit in den Räumen des ehemaligen "Edelweiß" entsteht.

Tagsüber werden Kaffee und Kuchen serviert, mittags auch Kleinigkeiten wie Tramezzini, lecker belegte Brötchen. Richtige Gerichte wie im "Edelweiß" gibt es nicht mehr, weil das Lokal über keine Küche mehr verfügt. Abends schlägt dann die Stunde der Cocktail-Fans "und am Wochenende geben wir Vollgas", verspricht Matteo Rufo. Die Innenräume erhalten einen frischen Anstrich. Zusammen mit den neuen Möbeln sollen die Räumlichkeiten dann freundlicher und heller wirken. Der Gastronom wird freies Wlan für seine Gäste anbieten und will die kleine Lounge hinter dem Thekenbereich für private Feiern anbieten. Geplant, aber noch nicht sicher, ist in dem Nebenraum die Übertragung von Fußballspielen.

Auch wenn sich am Unteren Markt das Gastro-Karussell munter dreht: Nichts dran ist - wie Pächter Günter Brunner betont - an Gerüchten, das "Barolo" würde angeblich schließen. Ganz im Gegenteil, versichert er: "Der Pachtvertrag läuft noch volle zehn Jahre."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.