Ausstellung von Susanne Kempf, Hans Günther Lauth und Walter Pilsak
Die Kunst, mit Licht zu malen

Die Künstler und ihre Kunstwerke: Bis 29. März sind die Bilder und Lichtmalereien von Hans Günther Lauth, Walter Pilsak und Susanne Kempf (von links) in der Raiffeisenbank Johannisstraße zu sehen. Bild: Schönberger

"Lichtstunden, Lichtmonate, Lichtjahre. Sonnenlicht, Ampellicht, Kerzenlicht, Taschenlampenlicht. Licht spielt eine große Rolle in unserem Leben. Es gibt Kraft, Motivation und ist der Motor unserer Seele." So eröffnete Laudator Stefan Voit die Vernissage "3 - Licht trifft Farbe" in der Raiffeisenbank in der Johannisstraße. Bis 29. März können die Bilder und Lichtmalereien der Künstler Susanne Kempf, Hans Günther Lauth und Walter Pilsak in der Filiale besichtigt werden.

Mit Licht malen? Unmöglich? Ganz im Gegenteil. Nur ist der Maler der Fotograf und sein Pinsel die Kamera. Hans Günther Lauth erklärte in seiner Eröffnungsrede: "Wir haben unsere Kameras bei einer längeren Verschlusszeit über die Bilder von Susanne Kempf bewegt. Dadurch entstanden die sogenannten Lichtmalereien." In den Augen eines Kindes würden die Kunstwerke manchmal auch als verwackelt gelten, fügte er aufgrund eines Gästebucheintrages einer früheren Ausstellung lächelnd hinzu.

"Für mich war es anfangs auch kurios. Die beiden zuckten über meine Bilder, als hätten sie einen Krampf", erklärte Susanne Kempf. Die Lichtmalerei sei für sie eine große Inspiration. Das zeigte sich auch in ihrem Bild "Brennpunkt II". "Ich habe die Lichtmalerei meines eigenen Bildes kopiert. Ich kopiere mich sozusagen selbst", sagte sie lächelnd.

Lichtmalereien zeigen Augenblicke, die mit dem menschlichen Auge nicht wahrnehmbar sind. Voit betonte in seiner Laudatio: "Es handelt sich um ein Ineinanderfließen von Gestern und Heute, von Sein und Nichtsein." Die Zeitlosigkeit könne mit der Lichtmalerei sichtbar gemacht werden. Bürgermeister Jens Meyer fügte hinzu: "Das Zusammenspiel von Licht und Farbe erfreut nicht nur unser Auge, sondern auch unser Herz." Auch Bernhard Wolf, Vorstand der Raiffeisenbank, zeigte sich begeistert: "Farbe und Licht erheitern unsere Seele und beeinflussen unsere Stimmung." Welche Stimmung bei der Lichtmalerei zum Ausdruck komme, sei den Künstlern vorher nicht klar: "Es ist jedes Mal eine Überraschung", meinte Pilsak.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.